Holzlager brennt – Feuerwehr verhindert Übergreifen

Am Waldrand zwischen Reuthlos und Kirchschletten kam es am Montagabend zum Brand eines Holzlagers. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten das Übergreifen auf die angrenzenden Bäume aber verhindern.

Noch am Dienstagmorgen riecht es in Zapfendorf verbrannt. Auch aus den Nachbargemeinden berichten Einwohner über den Geruch. Auslöser dafür war kein Waldbrand, wie zunächst insbesondere in den sozialen Medien und auch in ersten Medienberichten kommuniziert wurde, sondern der Brand eines Holzlagers.

Nur wenige Meter neben der Ortsverbindungsstraße Richtung Reuthlos war am Dienstagabend ein Holzlagerplatz in Brand geraten – die Ursache ist aktuell noch unklar. Die Feuerwehren aus Zapfendorf und Umgebung, insgesamt über 150 Einsatzkräfte, konnten Schlimmeres verhindern. Nachdem der Brand gelöscht war, sorgte ein Bagger dafür, dass die Holzstapel auseinander genommen und nach Glutnestern durchsucht werden konnten.

Die Straße nach Reuthlos von Zapfendorf / Kirchschletten kommend ist noch gesperrt, die Feuerwehr hält eine Brandwache.

Einen Artikel mit Video zum Einsatz der Feuerwehren vom Vorabend finden Sie unter anderem beim Bayerischen Rundfunk. Die Polizei sucht zudem Zeugen.


Und so sieht es aktuell an der Brandstelle aus (zum Öffnen der Galerie einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.