Polizeibericht 18. Januar 2018

Veröffentlicht am 18. Januar 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Beim Anfahren nicht aufgepasst

A 70/HALLSTADT. Nach einer Reifenpanne wollte am Mittwoch, gegen 7 Uhr, eine 44-jährige Daimler-Fahrerin auf der A 70 vom Seitenstreifen wieder in die Hauptfahrbahn Richtung Bayreuth einfahren. Dabei übersah sie einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug und es kam zu einem seitlichen Streifvorgang. Der Sattelzug, von dem weder eine Fahrzeugbeschreibung noch ein amtliches Kennzeichen bekannt ist, setzt danach seine Fahrt ohne weitere Reaktion fort. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf ca. 3000 Euro. Die Verkehrspolizei Bamberg bittet unter Tel. 0951/9129-510 um Zeugenhinweise zu diesem Unfall.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Wildschutzzaun zerschnitten

TIEFENHÖCHSTADT. Unbekannte zerschnitten in den vergangenen Wochen einen Wildschutzzaun. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Wer hat die Eichenholzstämme verladen?

ELSENDORF. Mindestens 20 Eichenholzstämme in verschiedener Länge wurden von einem Lagerplatz einer Logistikfirma in der Ortsstraße „Steinäcker“ entwendet. Verdächtig sind zwei Personen, die am 30.12.17 mit größeren Traktoren anrückten und die Stämme verluden. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 8.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Rollerfahrerin übersieht Arbeitsfahrzeug

MERKENDORF. Zwischen Merkendorf und Drosendorf  fuhr am Mittwochnachmittag eine 17-jährige Rollerfahrerin gegen ein abgestelltes Arbeitsfahrzeug des   Kreisbauhofes. Mit leichten Verletzungen wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs

STRULLENDORF. Bei der Kontrolle eines 42-jährigen Audi-Fahrers durch eine Zivilstreife der Verkehrspolizei Bamberg stellte sich heraus, dass dieser keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Zudem wurden bei ihm drogentypische Auffälligkeiten festgestellt und ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Eine Durchsuchung förderte außerdem noch die Bankkarte einer Frau aus dem Landkreis Bayreuth zu Tage, die offensichtlich von dem 42-Jährigen unterschlagen wurde. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Mehrere Anzeigen gegen den Audi-Fahrer sind nun die Folge.

Bei Durchsuchung Rauschgift und Waffe sichergestellt

HIRSCHAID. Etliche Gramm Betäubungsmittel stellten Rauschgiftermittler der Kriminalpolizei Bamberg am Dienstag bei einer Durchsuchung in Hirschaid sicher. Ein 67-Jähriger und eine 49-Jährige müssen sich nun strafrechtlich verantworten. In einem Rauschgiftverfahren gegen die Frau rückten die Kriminalbeamten am Dienstagmorgen mit einem Durchsuchungsbeschluss an und durchsuchten die Wohnung. Sie fanden bei ihr einige Gramm der gefährlichen Droge Crystal und beschlagnahmten diese. Zudem entdeckten die Spezialisten in der Wohnung etliche Gramm Marihuana, Rauschgiftutensilien und eine scharfe Schusswaffe. Diese Gegenstände gehörten allerdings einem 67-jährigen Mann, der ebenfalls in der Wohnung lebt. Auch hier erfolgte die Beschlagnahme der aufgefundenen Sachen. Die Pistole war illegal im Besitz des Mannes. Gegen die beiden Bewohner ermittelt die Kriminalpolizei Bamberg.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.