Polizeibericht 18. Juni 2021

Warnbaken touchiert

Kemmern     Beim Ausfahren aus dem Baustellenbereich auf der A 73, Richtung Bamberg, war am Mittwochnachmittag die 68jährige Fahrerin eines Mercedes nicht aufmerksam genug und streifte am Ende der Fahrbahnverschwenkung zwei Warnbaken. Es entstand Sachschaden von rund 600 Euro.

Mehrfach Verkehrsteilnehmer ausgebremst, bedrängt und rechts überholt

Hirschaid  Am Donnerstagabend, gegen 20:30 Uhr, befand sich der 20jährige Fahrer eines roten VW Golf auf einer rasanten Fahrt auf der A73 zwischen Erlangen und Hirschaid in Fahrtrichtung Norden. Hierbei bedrängte er wohl mehrere andere Verkehrsteilnehmer, bremste diese gefährdend aus und überholte auch rechts über den Standstreifen. Eine geschädigte Fahrzeugführerin wählte schnell den Notruf und meldete den gefährlichen Raser. Da eine Polizeistreife zufällig unweit unterwegs war, konnte der Raser nur kurze Zeit später angehalten und kontrolliert werden. Nach Feststellung seiner Personalien konnte er seine Fahrt fortsetzen, allerdings erwartet ihn eine Strafanzeige wegen mehrerer Verkehrsdelikte. Da offensichtlich noch mehrere, bisher unbekannte Verkehrsteilnehmer von diesem Raser gefährdet oder genötigt wurden, bittet die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg um Meldung weitere Geschädigter und Zeugen unter der Tel. 0951/9129-510.

Bei dichtem Verkehr aufgefahren

Strullendorf     Im dichten morgendlichen Berufsverkehr war am Mittwochmorgen auf der A 73, Richtung Süden, unaufmerksam, konnte bei stockendem Verkehr nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr dem BMW eines 52jährigen ins Heck. Dabei entstand Sachschaden von insgesamt rund 5000 Euro.

Einparken ging schief

Frensdorf      Beim Rangieren auf einem Parkplatz an der B 505 passte die 31jährige Fahrerin eines Sattelzuges nicht auf und stieß am Mittwochnachmittag mit ihrem Sattelauflieger gegen die Front einer dahinter abgestellten Sattelzugmaschine. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.