Polizeibericht 18. März 2021

Schadensverursacher flüchtete

MÜRSBACH. Gegen das Sandsteinfensterbrett und die Hausmauer eines Anwesens „Am Marktplatz“ stieß am Mittwochmorgen, gegen 7.30 Uhr, ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl beim Unfall ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon. Beim flüchtigen Fahrzeug dürfte es sich um einen Lkw gehandelt haben. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Ausweis und Führerschein waren gefälscht

Breitengüßbach      Bei der Kontrolle eines Kleintransporters auf der A 73, im Bereich der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd, am Mittwochvormittag durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei, legte der 40jährige Fahrer einen rumänischen Ausweis und Führerschein vor. Beide Dokumente wurden von den versierten Beamten als Fälschungen erkannt. Zudem ergab die Überprüfung, dass gegen den Mann in Deutschland eine Fahrerlaubnissperre verhängt ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die falschen Dokumente sichergestellt. Anzeigen wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis folgen.

Wo ist die Skateboard-Rampe?

DEBRING. Eine braune Skateboard-Rampe entwendeten Unbekannte zwischen Dienstagabend, 19 Uhr, und Mittwochmorgen, 7 Uhr, aus dem Carport eines Anwesens in der Ortsstraße „Im Köstlersbrunn“. Die Rampe hat einen Wert von ca. 130 Euro. Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib der Skateboard-Rampe geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Sachbeschädigungen

Autoreifen durch Nieten beschädigt

BURGEBRACH. Eine böse Überraschung erlebte ein Autofahrer. Am Mittwochmorgen musste er feststellen, dass in beiden Hinterreifen seines Pkw, VW Golf, jeweils eine Ziehniete steckte und somit ein Schaden von ca. 100 Euro entstand. Das Fahrzeug parkte zur infrage kommenden Tatzeit auf einem Firmen-Parkplatz in der Ortsstraße „Kapellenfeld“. Wer hat zwischen Dienstagabend, 22 Uhr, und Mittwochmorgen, 6 Uhr, verdächtige Personen an dem schwarzen Fahrzeug beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Lkw-Fahrer nahm Autofahrerin die Vorfahrt

HIRSCHAID. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen ereignete. An der Ausfahrt Hirschaid verließ ein 56-jähriger Lkw-Fahrer die B 505, um auf die Staatsstraße Richtung Hirschaid abzubiegen. Dabei übersah er eine vorfahrtsberechtigte, von links kommende Autofahrerin und nahm der 53-Jährigen die Vorfahrt. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenprall. Die Autofahrerin musste leicht verletzt durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. An der Unfallstelle befanden sich die Feuerwehren aus Erlach und Röbersdorf sowie die Straßenmeisterei Forchheim. Da aus dem beschädigten Lkw-Tank Treibstoff auslief, musste auf die verunreinigte Fahrbahn Bindemittel aufgebracht werden. Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße nur einseitig befahrbar.

Ungebremst aufgefahren

Oberhaid  Während er am Mittwochnachmittag auf der A 70, Richtung Bamberg, mehrere LKW überholte, kam der 75jährige Fahrer eines Audi langsam vom linken auf den rechten Fahrstreifen ab und kollidierte mit seiner rechten Fahrzeugfront ungebremst mit dem Heck eines Sattelaufliegers. Er und seine 67jährige Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt und mussten ins Klinikum Bamberg gebracht werden. Der massiv im Frontbereich beschädigte Audi wurde abgeschleppt, der linke Fahrstreifen der A 70 war bis zur Bergung des Fahrzeugs gesperrt. Der Sachschaden wird auf rund 42000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.