Polizeibericht 19. November 2018

Veröffentlicht am 19. November 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Wo ist das Cross-Rad?

MERKENDORF. Aus dem Hofraum eines Anwesens in der Laubender Straße entwendete ein unbekannter Dieb das dort unversperrt abgestellte Herren Cross-Rad der Marke KTM/Life Action. Das schwarz-orangefarbene Rad hat einen Zeitwert von knapp 1.000 Euro. Wer hat zwischen Freitagabend, 18.30 Uhr, und Samstagmorgen, 7 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Fahrrades geben?

Graffiti-Schmierereien

SCHESSLITZ. Zwischen Dienstag, 30. Oktober, und Donnerstag, 01. November besprühten Unbekannte in der Ortsstraße Sonnenleite eine Granitmauer mit gelber Sprühfarbe. Des Weiteren wurden in der Ostlandstraße, Burgblick und im Birkenweg verschiedene Schriftzüge mit Farbe auf die Teerdecke gesprüht.  Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Ackerschlepper und Auto prallten zusammen

LOHNDORF. Zu einem Verkehrsunfall mit etwa 5.000 Euro Sachschaden kam es am Samstagnachmittag. Zwischen Lohndorf und Litzendorf wollte ein 63-jähriger Traktorfahrer nach links in einen Feldweg abbiegen und übersah dabei den ihn überholenden Pkw einer 72-Jährigen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer beim Zusammenstoß unverletzt. Der nicht mehr fahrbereite Pkw, Daimler, musste abgeschleppt werden.

Mit Alkohol am Steuer

DEBRING. Eine Polizeistreife kontrollierte am Montag, kurz nach Mitternacht, einen Autofahrer in der Würzburger Straße. Da beim 54-jährigen Fahrer der Verdacht auf Alkoholgenuss bestand, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser fiel positiv aus und erbrachte einen Wert von 0,8 Promille. Der 54-Jährige muss nun mit einem Bußgeld, Punkten in Flensburg sowie einem Fahrverbot rechnen.

Anzeige
Karin Eminger

Anzeige
Nachrichten am Ort

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".