Polizeibericht 20. Februar 2020

Veröffentlicht am 20. Februar 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Niesattacke führt zu Unfall

A 73 / Kemmern     Weil er am Baustellenende, Fahrtrichtung Bamberg, heftig Niesen musste, verriss am Dienstagnachmittag der 47jährige Fahrer eines VW das Lenkrad. Dadurch stieß er gegen drei Warnbaken und beschädigte sich beide linken Radfelgen und die Frontscheibe. Es entstand Sachschaden von rund 600 Euro.

Geschwindigkeit nicht angepasst

A 70 / Hallstadt     Deutlich zu schnell fuhr am Mittwochvormittag der 27jährige Fahrer eines Porsche an der AS Hallstadt. Sein Fahrzeug brach im Kurvenbereich der Einfahrt auf der nassen Fahrbahn mit dem Heck aus und schleuderte über die Hauptfahrbahn. Dort kollidierte er auf dem linken Fahrstreifen mit dem BMW eines 61jährigen, der nicht mehr ausweichen konnte. Beide Fahrer blieben unverletzt, ihre Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 22000 Euro.

Überholen geht schief

A 73 / Kemmern   Im Baustellenbereich, Fahrtrichtung Norden, überholte am Mittwochnachmittag der 69jährige Fahrer eines BMW einen Lkw. Dabei kam es im Bereich der verengten Fahrspuren zu einem Streifvorgang zwischen den Fahrzeugen, bei dem ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand.

Pkw überschlägt sich nach Fahrfehler

A 73 / Buttenheim     Während eines Überholvorgangs kam am Montagnachmittag der 22jährige Fahrer eines Opel, in Fahrtrichtung Nürnberg, nach links ins Bankett und schrammte die Mittelschutzplanke. Beim Zurücklenken kam der Pkw ins Schleudern und rutschte nach rechts in den Straßengraben, wo sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach zu liegen kam. Der leichtverletzte Fahrer konnte sich selbst aus dem Pkw befreien und wurde ins Krankenhaus gebracht. Sein rundum beschädigter Opel musste abtransportiert werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 8500 Euro.

Fahrt unter Drogen

A 73 / Buttenheim     Bei der Kontrolle eines Kleintransporters am Dienstagmittag im Bereich der AS Buttenheim durch Schleierfahnder der Verkehrspolizei wurde beim 40jährigen Fahrer augenscheinlich Drogenbeeinflussung festgestellt. Ein Drogentest verlief zudem positiv. Der Untersagung der Weiterfahrt und der unvermeidlichen Blutentnahme folgen nun Bußgeldanzeige und Fahrverbot.

Einbruch in Einfamilienhaus

HIRSCHAID. Mit Bargeld und Schmuck entkamen bislang unbekannte Täter, nachdem sie am Dienstagabend in ein Wohnhaus im Ortsteil Sassanfahrt eingedrungen waren. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. Im Zeitraum von zirka 17 Uhr bis etwa 21.15 Uhr, gelang es den Einbrechern über eine aufgehebelte Terrassentür in das Einfamilienhaus in der Heimstraße einzusteigen. Dort durchwühlten sie mehrere Zimmer nach Wertgegenständen und erbeuteten Schmuck und Bargeld. Zudem hinterließen sie einen Sachschaden von zirka 250 Euro. Personen, die am Dienstagabend verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Heimstraße gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bamberg  unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Pkw zwei Mal verkratzt

HIRSCHAID. Die Beifahrerseite eines in der Bahnhofstraße geparkten weißen Pkw Opel/Insignia verkratzten unbekannte Täter zwei Mal. Das erste Mal in der Nacht zum Donnerstag und das zweit Mal in der Nacht zum Dienstag. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt über 2.000 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben?  Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Unter Alkoholeinfluss in Graben geraten

MÖNCHHERRNSDORF. Ein Zeuge teilte der Polizeiinspektion Bamberg-Land am Dienstagnachmittag mit, dass ein Pkw VW-Polo in der Büchelberger Straße im Graben steht und der Fahrer von einer Person geborgen wurde. Die eingesetzte Polizeistreife konnte den 38-jährigen Fahrer mit leichten Verletzungen in der Steigerwaldklinik  Burgebrach vorfinden. Die Beamten stellten Alkoholgeruch fest, ein Test ergab 2,45 Promille, es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. 

Pkw in Brand geraten

REUNDORF. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts entwickelte sich im Motorraum eines Pkw BMW Dienstagnacht in der Ortsstraße „Ruhgarten“ Rauch.  Die freiwilligen Feuerwehren Reundorf und Frensdorf waren vor Ort und konnten den Brand löschen. Der Fahrer konnte seinen Pkw rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Verspätete Unfallmeldung

A 70 / Gundelsheim     Beim Wechsel von der A 70 auf die A 73, Richtung Norden, kam am Dienstagnachmittag der 27jährige Fahrer eines Lkw-Zuges mit seinem Gespann zu weit nach rechts und streifte die Außenschutzplanke. Obwohl Sachschaden von rund 3000 Euro entstand, meldete er den Unfall erst einen Tag später bei der Autobahnpolizei Bamberg. Gegen ihn wird deswegen nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Sieben Fahrzeuge mit Schrauben in den Reifen

OBERHAID. Wie erst jetzt bekannt wurde beschädigte im Zeitraum zwischen März 2019 und Februar 2020 ein Unbekannter in insgesamt sieben Fällen Fahrzeuge, die auf dem Kindergarten-Parkplatz in der Friedrich-Ebert-Straße abgestellt waren. Der Unbekannte drehte jeweils Schrauben in die Laufflächen der Autoreifen. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

Bäume abgesägt

BISCHBERG. Ein Baumfrevler war in Bischberg aktiv. In der Zeit zwischen 1. und 9. Februar sägte der Unbekannte auf einem Grundstück in der Flur-Nr. 212/2 acht Bäume bis auf 2 Meter Länge ab und richtete somit einen Schaden von mindestens 200 Euro an.

Weißer Transporter im Zusammenhang mit Einbruch gesucht

HIRSCHAID. Mit einemweißen Transporter mit Ladefläche und kastenförmigen Aufbau waren vermutlich Einbrecher unterwegs, die im Verlauf des Dienstages in ein Wohnhaus in Hirschaid einstiegen. Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um Zeugenhinweise. Zwischen 11 Uhr und 17 Uhr drangen die Unbekannten am Dienstag gewaltsam über ein aufgehebeltes Fenster in das freistehende Einfamilienhaus in der Goethestraße ein. Im Gebäude durchsuchten die Einbrecher die Wohnräume nach Wertsachen und verursachten einen Sachschaden von etwa 300 Euro. Ob sie etwas erbeutet haben, ist bislang noch nicht geklärt. Aufmerksamen Zeugen fiel am Dienstagnachmittag ein weißer Transporter mit Ladefläche und kastenförmigen Aufbau auf, der womöglich mit dem Einbruch in Zusammenhang steht. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 um Hinweise auf den weißen Transporter und verdächtige Personen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".