Polizeibericht 20. Mai 2019

Veröffentlicht am 20. Mai 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Angelausrüstung gestohlen

BREITENGÜSSBACH. Eine böse Überraschung erlebten am Samstagnachmittag zwei Angler. Nur für 10 Minuten verließen sie gegen 15 Uhr ihren Angelplatz am Badesee/nördliche Halbinsel. Diese Gelegenheit nutzen unbekannte Diebe und entwendeten die Angelausrüstung im Wert von mehreren Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen. 

Seitliche Kollision in Baustelle

A 73 / BREITENGÜßBACH Im verengten Fahrbahnbereich der Baustelle, Fahrtrichtung Norden, gerieten Sonntagmittag der 49-jährige Fahrer eines Mazda und der 73-jährige Fahrer eines Ford aneinander und es kam zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Wer dabei die Unfallursache gesetzt hatte, war nicht klärbar. Der Gesamtschaden an beiden Pkw wird auf 5000 Euro geschätzt.

Radfahrer kamen sich zu nahe

HALLSTADT. Mit schweren Verletzungen musste am Sonntagabend ein 65-jähriger Radfahrer durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. Auf dem Fahrradweg von Dörfleins in Richtung Hallstadt kam ihm gegen 21.30 Uhr ein Radfahrer entgegen und touchierte beim Vorbeifahren den 65-Jährigen. Daraufhin stürzte der Radler. Ohne sich um den Verletzten zu kümmern, fuhr der andere Fahrradfahrer davon. Er konnte jedoch kurze Zeit später von einer Polizeistreife in Dörfleins angetroffen werden. Ein durchgeführter Alcotest bei dem 53-Jährigen verlief positiv und erbrachte einen Wert von 1,5 Promille. Daraufhin musste er zur Blutentnahme; Anzeige folgt.

 

Versuchter Pkw-Aufbruch

STEGAURACH. Die hintere Tür eines in der Bachstraße abgestellten Pkw, Suzuki Vitara, versuchten Unbekannte in der Nacht zum Samstag gewaltsam aufzubrechen. Jedoch scheiterte das Vorhaben. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wem sind an dem Pkw verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Fräskante wurde zum Verhängnis

SCHESSLITZ. Eine Fräskante im Baustellenbereich auf der Kreisstraße wurde einem Kraftradfahrer am Sonntagvormittag zum Verhängnis. Beim Überfahren der Fräskante verlor der 63-Jährige die Kontrolle über sein Kraftrad und kam zu Fall. Beim Sturz erlitten er und seine Sozia leichte Verletzungen. Am Motorrad, BMW, entstand Schaden von etwa 800 Euro.

Fahrradfahrer stürzte

SCHRAPPACH. Mit seinem Fahrrad stürzte am Sonntag, kurz vor 0.30 Uhr, ein 13-jähriger Junge und brach sich dabei den rechten Fuß. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Aufmerksame Zeugen – Unfallfluchten geklärt 

STRULLENDORF. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Sonntagnachmittag eine Unfallflucht auf dem Parkplatz der Hauptsmoorhalle und konnte der Polizei das Kennzeichen nennen. Gegen 15.00 Uhr beschädigte der Fahrer eines schwarzen Pkw, VW Golf, beim Ausparken einen Pkw, BMW. Der Golf-Fahrer stieg noch aus und begutachtete das beschädigte Fahrzeug. Jedoch hinterließ er keine Nachricht am Auto und fuhr anschließend davon. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden sofort durch eine Streife der Polizei Bamberg-Land aufgenommen und verliefen positiv. Der flüchtige Golf-Fahrer – ein 81-jähriger Mann – konnte ausfindig gemacht werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

SASSANFAHRT. Beim Ausparken stieß am Sonntagnachmittag der Fahrer eines blauen Pkw, Suzuki, gegen ein Verkehrszeichen in der Sassanfahrter Hauptstraße. Obwohl das Standrohr dabei verbogen wurde und ein Schaden von ca. 150 Euro entstand, fuhr der Schadensverursacher davon. Auch hier konnten aufmerksame Zeugen das Kennzeichen ablesen und der Polizei mitteilen. Nach erfolgter Halterfeststellung wurde als Unfallverursacher ein 74-Jähriger ermittelt. Das überprüfte Fahrzeug wies eindeutige Unfallspuren auf. 

Kirchweihbesuch endete in der Zelle

WÜSTENBUCH. Offensichtlich zu viel getrunken hat in der Nacht zum Sonntag ein 22-jähriger Kirchweihbesucher und pöbelte deshalb andere Festbesucher an, so dass die Polizei verständigt wurde. Gegenüber den Einsatzkräften verhielt sich der stark alkoholisierte 22-Jährige, der mehr als zwei Promille hatte, äußerst aggressiv und hatte starke Stimmungsschwankungen. Er musste letztendlich gefesselt zur Dienststelle gebracht und in Sicherheitsgewahrsam genommen werden. Seinen Rausch schlief der junge Mann bis zum Nachmittag in der Arrestzelle aus.

Kurve war zu eng

A 73 /  BAMBERG  Beim Abfahren von der A 73 kam am Sonntagmorgen der 22-jährige Fahrer eines Seat in der AS Memmelsdorf in Fahrtrichtung Süden zu weit nach rechts und streifte die Außenschutzplanke. Der Sachschaden an seinem Pkw wird auf 5000 Euro geschätzt.

Auffahrunfall im Regen

A 73 / STRULLENDORF  Wegen eines plötzlich auftretenden Starkregens musste am Sonntagnachmittag die 29-jährige Fahrerin eines Opel ihre Geschwindigkeit  in Fahrtrichtung Süden deutlich reduzieren. Dies bemerkte der nachfolgende 44-jährige Fahrer eines Mercedes zu spät und prallte in das Heck des Opel. Dabei entstand Sachschaden von circa 5000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".