Polizeibericht 18./19. Mai 2019

Veröffentlicht am 19. Mai 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Rollerfahrer leicht verletzt

KEMMERN;  Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein fünfjähriger Junge, der am Samstagmittag mit seinem City-Roller in der Mittelstraße unterwegs war. Ein 60jähriger Audi-Fahrer hatte ihn übersehen, als er rückwärts aus seiner Hofeinfahrt auf die Straße einfahren wollte. Während der Pkw unbeschädigt blieb entstand am Roller ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Reifen nicht festgezogen

A 73/Hallstadt  Teuer zu stehen kommt einem 22-jährigen VW-Fahrer  aus dem Landkreis Bamberg  ein nicht fest sitzendes Hinterrad. Der junge Fahrzeuglenker verlor am Samstagmittag bei der Fahrt auf der BAB, einen Teil seiner Bereifung, der sich anschließend verselbstständigte. Der Reifen wurde unmittelbar durch den Pkw eines  32-jährigen VW-Lenkers erfasst, es entstand hierbei ein Sachschaden von ca. 3.000 EUR. 

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

 

Streifvorgang im Begegnungsverkehr

BUTTENHEIM;  Am Samstagnachmittag war eine 35jährige Renault-Twingo-Fahrerin von Buttenheim in Richtung Seigendorf unterwegs. Auf freier Strecke geriet sie mit ihrem Fahrzeug zu weit nach links, wobei es zum Streifvorgang mit dem Gegenverkehr kam. Der 55jährige VW-Golf-Fahrer hatte zwar noch versucht, durch Ausweichen ins Bankett einen Zusammenstoß zu vermeiden, was jedoch nicht gelang. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt, der Gesamtsachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Mehrfach überschlagen

A 70/Memmelsdorf  Aus bislang unbekannter Ursache kam eine 58-jährige Ford-Fahrerin aus dem Bereich Münster, in Fahrtrichtung Würzburg, nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Die schwerverletzte Fahrzeuglenkerin musste durch die Freiwillige Feuerwehr Scheßlitz mittels Rettungsschere aus ihrem Pkw befreit werden. Die A70 wurde zur Durchführung der  Rettungs- bzw. Bergungsmaßnahmen voll gesperrt. Der am Pkw entstandene Sachschaden wird auf ca. 12.000 EUR geschätzt.

Folgeträchtige Unaufmerksamkeit

B 505/Hirschaid  Am Samstagnachmittag übersah der 19-jährige Fahrer eines Ford aus dem Landkreis Bamberg, beim Einfahren auf die Bundesstraße in westliche Fahrtrichtung, den Pkw eines 47-jährigen VW-Fahrers. Beide Fahrzeuge kollidierten, der hierbei an den Fahrzeugen entstandene Sachsachen beläuft sich auf ca. 10.500 EUR. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.           

Drei Gartengrundstücke angegangen

Memmelsdorf. Am 17.05.2019 wurden im Laufe des Vormittags drei Gartengrundstücke im Bereich Memmelsdorf angegangen und unter anderem Leergut entwendet. Die sofortige Fahndung im Nahbereich verlief positiv. Drei männliche Täter im Alter von 16 bis 20 Jahren konnten angetroffen und festgenommen werden. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Gegen die drei Personen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Mit überhöhter Geschwindigkeit

Ebrach. Am Freitagabend befuhr ein 50-jähriger BMW-Fahrer mit seiner 15-jährigen Beifahrerin die Bundesstraße 22 von Burgwindheim in Richtung Ebrach. In einer Rechtskurve kam der Fahrzeugführer alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab, woraufhin  das Fahrzeug gegen eine Böschung prallte und zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Glücklicherweise wurden beide Fahrzeuginsassen beim Aufprall nur leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 40.000 Euro. 

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

Ebrach. Am Freitagabend wurde ein 26-jähriger Fahrzeugführer in Ebrach einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein im Anschluss durchgeführter Alkoholtest verlief positiv, woraufhin die Weiterfahrt mit dem PKW unterbunden wurde. Der Fahrzeugführer muss sich nun für sein Fehlverhalten verantworten.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".