Polizeibericht 22. bis 30. Mai 2021

Schleudertour endet in Leitplanke

Breitengüßbach    Aus bisher nicht erkennbaren Grund kam am Samstagmittag der 23jährige Fahrer eines Audi auf der A 73, Richtung Bamberg, ins Schleudern, prallte zunächst in die Mittelschutzplanke, wurde von dort abgewiesen und landete nach einer Schleudertour über die gesamte Fahrbahn in der Außenschutzplanke, wo er zum Stehen kam. Seine 21jährige Beifahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt und ins Klinikum gebracht. Der Audi erlitt wirtschaftlichen Totalschaden und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden am Pkw und der Leitplanke summiert sich auf rund 33000 Euro.

Mittelschutzplanke eingedrückt

Breitengüßbach     Weil er offenbar abgelenkt und unaufmerksam war, kam am Freitagvormittag der 55jährige Fahrer eines Skoda auf der A 73, Richtung Süden, nach links von der Fahrbahn ab und schrammte die Mittelschutzplanke mit seiner gesamten linken Fahrzeugseite. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 12000 Euro

Pannenfahrzeug gerammt

Rattelsdorf   Ein gerade am schmalen Seitenstreifen eines Brückenbereichs, auf der A 73, Richtung Norden, anhaltendes Pannenfahrzeug bemerkte, trotz dessen eingeschalteter Warnblinkanlage, am Freitagabend der 33 Jährige Fahrer eines BMW zu spät und rammte den VW-Bus ungebremst hinten links. Das Pannenfahrzeug wurde durch den Aufprall um über 10 Meter nach vorne versetzt, der BMW schleuderte in die Mittelschutzplanke und kam letztlich ebenfalls am Seitenstreifen zum Stehen. Der Unfallverursacher und die 30jährige Fahrerin des VW wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 10000 Euro.

Flucht nach Diebstahl

HALLSTADT. Die Flucht ergriff am Donnerstagnachmittag ein Kunde nach dem Diebstahl von Schuhen im Wert von knapp 40 Euro. Nachdem der 53-Jährige aufgrund der ausgelösten Diebstahlsicherung von den Mitarbeitern des Bekleidungsgeschäftes in der Michelinstraße angesprochen wurde, flüchtete er aus dem Einkaufszentrum. Der Flüchtige konnte kurze Zeit später durch eine Polizeistreife auf dem Parkplatz angetroffen und festgenommen werden. Nach erfolgter Anzeigenaufnahme entließen die Polizisten den Täter. Er muss sich nun wegen Diebstahls verantworten.

Beleidigt und bedroht – Zeugen gesucht

Hallstadt   Bereits am vergangenen Freitag, 21.05.2021, gegen 20.00 Uhr, gerieten auf der A 70, am Bamberger Kreuz, der 56jährige Fahrer eines Opel und der 40jährige Fahrer eines Seat aneinander. Beide verließen anschließend an der AS Hallstadt die Autobahn und hielten an der Tankstelle an der Bamberger Straße. Dort soll es zu groben Beleidigungen durch den 40jährigen gekommen sein. Der 56jährige soll daraufhin seinen Kontrahenten durch vorhalten einer Schreckschußwaffe bedroht haben. Ermittlungen wegen Bedrohung und Beleidigung wurden aufgenommen. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet zu dem Vorfall an der Tankstelle um Zeugenmeldungen unter T. 0951/9129-510.

Wer war Schuld?

Hallstadt    Ein am Kreuz Bamberg von der A 73 auf die A 70 in Richtung Schweinfurt einfahrender Lkw und ein weiterer Lkw der auf der Hauptfahrbahn in gleiche Richtung fuhr, kamen sich am Mittwochvormittag zu Nahe und es kam zum seitlichen Kontakt bei dem der Außenspiegel eines Lkw beschädigt wurde. Beide Fahrer behaupten, dass der jeweils andere von seinem Fahrstreifen abgekommen sei und den Verkehrsunfall verursacht hat. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt

Diesel abgezapft

Pommersfelden     In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden aus dem unversperrten Tank einer Sattelzugmaschine, die auf einem Parkplatz an der B 505 abgestellt war, rund 230 Liter Diesel durch unbekannte Täter abgepumpt. Der Fahrer des Sattelzugs, der dort seine Nachtruhe verbrachte, hat davon nichts bemerkt. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf rund 340 Euro. Die Verkehrspolizei Bamberg bittet zu diesem Diebstahl um Zeugenhinweise unter 0951/9129-510.

Fensterscheibe eingeworfen

LISBERG / TRABELSDORF. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in Trabelsdorf, in der Weiherer Straße, eine Fensterscheibe beschädigt. Die Anwohner erwachten, als sie plötzlich einen lauten Schlag hörten. Als sie nach sahen, stellten sie fest, dass mit einem Holzscheit eine Fensterscheibe ihres Anwesens eingeworfen wurde. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300,- Euro. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Täterhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Gartenmauer beschädigt und weitergefahren

WALSDORF. Am Freitagmorgen befuhr ein 39jähriger mit einem Lkw  der Marke MAN die Schulstraße und beschädigte dabei die Gartenmauer eines Anwesens in der dortigen Straße. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Dem Geschädigten entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Der 39jährige MAN-Fahrer  konnte schnell ermittelt werden. Strafanzeige wegen Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort folgt.

Wer vermisst seinen Tretroller?

OBERHAID. Ein bislang unbekannter Täter ließ nach einem Fahrraddiebstahl in der Nacht zum Mittwoch einen Tretroller zurück. In der Zeit von Dienstag, 23 Uhr bis Mittwoch, 6 Uhr entwendete ein Unbekannter aus dem Hof eines Mehrfamilienhauses in der Schweinfurter Straße zwei Fahrräder. Dabei betrat er das Grundstück über die Mauer des Nachbarsgrundstücks und hinterließ auf diesem einen Tretroller. Die entwendeten Fahrräder konnten kurze Zeit später wieder aufgefunden werden. Wem gehört der rosa/weiße Tretroller der Marke „Muuwmi“? Die Eigentümer können sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 in Verbindung setzten.

Fahrrad aus Hof entwendet

VIERETH. Ein Pedelec im Wert von 4.000 Euro wurde am frühen Mittwochmorgen aus dem Hof eines Mehrfamilienhauses in der Weiherer Straße entwendet. Ein Zeuge konnte beobachten wie ein zunächst Unbekannter mit einem anderen Fahrrad ortsauswärts unterwegs war. Dieser kam ein paar Minuten später zu Fuß zurück und lief in den Hof des Mehrfamilienhauses, woraufhin er kurze Zeit später mit dem dort entwendeten Pedelec weg fuhr. Das zuvor genutzt Fahrrad konnte in einem Gebüsch liegend aufgefunden werden. Durch weitere Zeugenaussagen konnte ein 23-Jähriger ausfindig gemacht werden. Diesem erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahl.

Gegen Mauer gekracht

HIRSCHAID. Ein 18-jähriger Audi-Fahrer war am Donnerstag, gegen 00.20 Uhr, in der Bamberger Straße in nördlicher Richtung unterwegs. Nachdem das Heck des Pkws in einer Kurve aufgrund der Wetterverhältnisse und nicht angepasster Geschwindigkeit ausbrach, versuchte der Fahranfänger noch gegenzulenken und geriet dabei ins Schleudern. Anschließend kam er von der Fahrbahn ab und stieß mit dem Heck seines Pkws gegen eine dortige Grundstücksmauer. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Mit 1,4 Promille unterwegs

MERKENDORF. In eine allgemeine Verkehrskontrolle geriet am Mittwochabend der Fahrer eines Kleintransporters in der Lindenstraße. Im Rahmen der Kontrolle wurde durch die Polizeibeamten deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,4 Promille. Der 27-jährige wurde zur Blutentnahme ins Klinikum verbracht, des Weiteren wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Führerschein sichergestellt. Neben einer Geldstrafe droht ihm auch eine mehrmonatige Entziehung der Fahrerlaubnis.

Warnleitanhänger demoliert

Stettfeld    An einer Tagesbaustelle auf der A 70, Richtung Bamberg, übersah am Mittwochmittag der 56jährige Fahrer eines Sattelzugs offenbar die Ankündigungsbeschilderung und fuhr ungebremst gegen einen beleuchteten und gut sichtbaren Warnleitanhänger, der am Seitenstreifen aufgestellt war. Der Sachschaden summiert sich auf rund 6000 Euro.

Diebstahl von Bootsmotoren

Bischberg   Eine unerfreuliche Feststellung mussten die Eigentümer zweier Boote eines Bootsclubs in Trosdorf machen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (25./26.05.2021) war das Clubgelände durch Einbrecher angegangen worden. Die Diebe gelangten über einen Zaun in das Bootslager und entwendeten dort zwei Außenbordmotoren. Der Entwendungsschaden liegt bei ca. 3600 Euro. Die Wasserschutzpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 0951/9129590.

Geld aus Wohnung gestohlen

HIRSCHAID. Drei bislang unbekannte Täter entwendeten Montagmorgen Bargeld aus einem Mehrfamilienhaus in der Nürnberger Straße. Durch das Vortäuschen einer Hilfesituation gelangten die unbekannten Täter in die Wohnung des 75-Jährigen und entwendeten durch ein geschicktes Ablenkmanöver aus dem Geldbeutel Bargeld in Höhe von 65 Euro. Bei den Unbekannten handelt es sich um einen etwa 30-jährigen Mann, eine Frau im gleichen Alter sowie ein etwa 6-jähriges Mädchen. Sie sprachen Deutsch mit osteuropäischen Akzent. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Landkreispolizei unter 0951/9129-310 zu melden.

Zu schnell im Regen

Stadelhofen     Weil er seine Geschwindigkeit nicht an die Witterungsverhältnisse angepasst hatte, geriet am Dienstagmorgen der 38jährige Fahrer eines Skoda mit seinem Fahrzeug auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte auf der A 70, Richtung Bayreuth, in einem Kurvenbereich in die Mittelschutzplanke. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Pkw und der Schutzplanke entstand Sachschaden von insgesamt rund 12000 Euro.

Mopedfahrer weicht aus und stürzt

STEGAURACH. Ein 20-Jähriger fuhr am Montagabend fuhr mit seinem Moped auf der Rothenbühlstraße in Hartlanden. Als ein entgegenkommender Mercedesfahrer an einem dort geparkten Auto vorbei fuhr, musst der vorfahrtsberechtigte Zweiradfahrer stark abbremsen und nach rechts in den Grünstreifen ausweichen. Dabei stürzte dieser und verletzte sich leicht. Er begab sich selbstständig ins Krankenhaus und musste dort ärztlich versorgt werden. Der Fahrer des Mercedes setzte, ohne sich um den Verletzen zu kümmern, seine Fahrt fort. Es gelang dem Zweiradfahrer jedoch, das Kennzeichen des Autos abzulesen. Die verständigten Beamten der Polizei Bamberg-Land konnten aufgrund dieser wertvollen Information einen 61-Jährigen schnell als Unfallflüchtigen ermitteln. Am Kleinkraftroller entstand ein Schaden in Höhe von ca. 150 Euro.

Nicht an Corona-Vorschrift gehalten

GROSSGRESSINGEN. Am Montagnachmittag ging bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land die Mitteilung ein, dass sich in einem Anwesen in der Kleingressinger Straße eine Personengruppe aufhalten soll. Vor Ort konnten die Polizeibeamten sechs Personen aus unterschiedlichen Haushalten feststellen. Da dies gegen die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen verstößt, müssen die Angetroffenen nun mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen.

Am Steuer eingenickt?

Stadelhofen   Wegen eines „Sekundenschlafes“, wie er zunächst selbst mitteilte, kam am Montagabend der 62jährige Fahrer eines Seat, in Richtung Bamberg, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte auf der A 70 mit der gesamten rechten Fahrzeugseite in die Außenschutzplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Pkw trotz erheblicher Schäden fahrbereit. Der Sachschaden summiert sich auf rund 12000 Euro.

Nach Reifenplatzer in die Leitplanke

Stadelhofen    Wegen eines geplatzten Reifens am linken Hinterrad kam am Sonntagmorgen der 39jährige Fahrer eines BMW bei hoher Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte auf der A 70, Richtung Bamberg, in die Außenschutzplanke. Der Sachschaden summiert sich auf rund 8000 Euro.

Bußgeldverfahren mit Fahrverboten

MEMMELSDORF/BAMBERG;  Ein Bußgeldverfahren mit anschließendem Fahrverbot erwartet zwei Verkehrsteilnehmer, die am Vormittag des Pfingstsonntags jeweils von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bamberg-Land kontrolliert wurden. Kurz vor 10.00 Uhr betraf es einen 20jährigen Mercedesfahrer, der auf Grund seiner Fahrweise in der Gartenstadt auffiel und deshalb einer Kontrolle unterzogen wurde. Der gerichtsverwertbare Atemalkoholtest am Evidential-Gerät in der Dienststelle ergab 0,58 Promille. Einen Wert von 0,52 Promille ergab der Test bei einem 58jährigen Moped-Fahrer, der kurz nach 11.00 Uhr in der Lichteneiche betroffen wurde. Beiden Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

PETTSTADT. In der Sandstraße wurde am Samstagnachmittag, zwischen 15.00 Uhr und 17.30 Uhr, ein geparkter grauer Citroen Berlingo angefahren. Der bislang unbekannte Täter fuhr dem Citroen Berlingo hinten rechts in die Fahrzeugseite und hinterließ einen Schaden von 800,- EUR. Ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel.: 0951/9129-310 entgegen.

Unter Drogeneinfluss Auto gefahren

HIRSCHAID. Am Sonntagmorgen geriet ein 23-jähriger mit seinem Pkw auf der Kreisstraße 27 in eine Kontrollstelle der Polizei. Der junge Fahrzeugführer zeigte drogentypische Ausfallerscheinungen. Diese hatte eine Blutentnahme zur Folge, zusätzlich musste der junge Fahrzeugführer seinen Pkw an der Kontrollstelle stehen lassen. Es drohen nun eine Geldbuße und ein Fahrverbot.

Ohne Schein, jedoch mit Kokain

STRULLENDORF. Am Freitagabend, gegen 22:00 Uhr, befand sich eine zivile Streifenbesatzung der PI Bamberg-Land auf der A 73, in Fahrtrichtung Nürnberg. Die Streifenbesatzung befuhr mit Richtgeschwindigkeit die linke Spur der Autobahn als die Beamten bemerkten, dass sich von hinten ein schwarzer BMW mit deutlich höherer Geschwindigkeit nähert. Der BMW-Fahrer betätigte auch mehrfach die Lichthupe. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wechselte das Streifenfahrzeug die Fahrspur nach rechts. Der BMW befuhr im weiteren Verlauf mit 200 km/h die linke Spur der Autobahn und nötigte mehrere Autofahrer mittels Aufblenden und dichtem Auffahren die Spur frei zu machen. Erst nach mehreren Versuchen konnte der BMW durch die Beamten zum Anhalten bewegt werden. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um einen 20-jährigen jungen Mann aus Nürnberg handelte. Es wurde festgestellt, dass gegen den jungen Mann aktuell ein Fahrverbot besteht. Aufgrund von typischen Auffälligkeiten wurde der Fahrer einem Drogentest unterzogen. Dieser ergab, dass der junge Mann zuvor Kokain konsumiert hatte. Aufgrund dessen wurde der Führerschein sichergestellt und anschließend eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Dem Fahrer des BMW erwarten nun mehrere Anzeigen, u. a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Nötigung im Straßenverkehr und Fahren trotz Fahrverbots. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land bittet nun Zeugen des Vorfalls, sowie Verkehrsteilnehmer, die durch das Verhalten des BMW-Fahrers auf der A 73 – grob im Bereich zwischen Bamberg und Hirschaid – genötigt, gefährdet oder geschädigt wurden, sich bei der genannten Polizeidienststelle unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310 zu melden.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.