Polizeibericht 23./24. Juni 2018

Veröffentlicht am 24. Juni 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Vorfahrt missachtet

Rattelsdorf: Eine 19-jährige PKW-Fahrerin missachtete Samstagnacht an der Kreuzung Gartenstraße / Tannenweg die Vorfahrt eines 41-jährigen Pkw-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch beide Fahrzeuge total beschädigt wurden und abgeschleppt werden mussten. Da der 41 Jährige unter Alkoholeinfluss stand, wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Er muss sich nun wegen eines Verkehrsdeliktes verantworten. 

Verkehrsschilder abmontiert

Hallstadt: Ein 22 Jähriger aus Hessen montierte von einer Baustelle im Kemmerner Weg zwei Verkehrszeichen ab und nahm diese mit. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Diese konnte den jungen Mann und seine Begleiter kurz danach in der Lichtenfelser Straße antreffen. Unter Aufsicht der Beamten musste der junge Mann die Schilder zurückbringen und wieder befestigen. Er wird nun wegen versuchten Diebstahls angezeigt.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

An der Unfallstelle verstorben

STRULLENDORF. Am 22.06.2018 kam es gegen 23:30 Uhr in der Straße „Auweg“ zu einem Verkehrsunfall bei dem ein 14-jähriger Fußgänger tödlich verletzt wurde. Ein 18-jähriger Fahrzeugführer befuhr zum Unfallzeitpunkt mit seinem VW Golf Cabriolet den „Auweg“ in Richtung Sportplatz. Zum gleichen Zeitpunkt lief eine Personengruppe zu Fuß von einer Veranstaltung am Sportplatz nach Strullendorf. Aus bislang noch nicht geklärter Ursache wurde der 14-Jährige vom Fahrzeug frontal erfasst. Er kam am Fahrbahnrand mit schwersten Kopfverletzungen zum Liegen und musste reanimiert werden. Trotz der Bemühungen der hinzugerufenen Rettungskräfte und eines Notarztes verstarb er noch an der Unfallstelle. Der Unfallfahrer und sein Beifahrer erlitten einen Schock. Beim Unfallfahrer wurden zudem Anzeichen von Alkoholkonsum festgestellt. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein wurde sichergestellt. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf staatsanwaltschaftliche Anordnung ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Die Freiwillige Feuerwehr Strullendorf war zur Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle mit zahlreichen Kräften vor Ort. Zur Betreuung der Angehörigen und Zeugen war ein Kriseninterventionsteam am Unfallort.

Mercedes beschädigt

Pommersfelden: Am Freitagabend beschädigten unbekannte Jugendliche zwischen 23.00 und 23.15 Uhr einen weißen Mercedes Bus, der in der Hauptstraße abgestellt war. Hierdurch entstand an der Motorhaube ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro. Hinweise auf die Täter werden erbeten.

Dieb bediente sich aus Fahrzeug

TEUCHATZ. Zwischen Donnerstagabend, 20 Uhr, und Freitagmorgen, 5.30 Uhr, entwendeten unbekannte Diebe aus zwei Fahrzeugen, die im Hof einer Firma abgestellt waren, diverse Werkzeuge im Gesamtwert von ca. 5.000 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Krad umgestoßen und beschädigt.

HIRSCHAID. Freitagnachmittag wurde an der Staatsstraße 2260 ein Motorrad, Marke Aprilia/RS 125, nach einem Defekt abgestellt. Von einem bislang unbekannten Täter wurde das Motorrad in der Zeit von 18.00 Uhr bis 01.50 Uhr umgestoßen und beschädigt. Es entstand an der Verkleidung und weiteren Fahrzeugteilen ein erheblicher Sachschaden  i.H.v. 500,- EUR. Wer kann Hinweise zum Täter geben? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-310 entgegen.

Nach Fehler beim Überholen mit Pkw überschlagen

FRENSDORF. Auf der B 22 zwischen Oberharnsbach und Birkach, Fahrtrichtung Bamberg, kam es von einer 56-jährigen Fahrzeugführerin während eines Überholvorganges zu einem Fahrfehler. Nach dem Wiedereinordnen geriet sie mit ihrem Renault Clio auf das Bankett und verlor die Kontrolle über ihren Pkw. Sie kam nach links von der Fahrbahn ab, geriet in den Graben und überschlug sich. Aufgrund ihrer schweren Verletzungen wurde sie mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Würzburg verbracht. Die B 22 musste für die Landung des Rettungshubschraubers und Bergung des Pkws kurzfristig gesperrt werden.  Am eigenen Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden i.H.v. 10.000,- EUR.

Fahranfängerin geriet in den Graben

FRENSDORF.  Auf der Staatstraße 2260, zwischen Wingersdorf und Lonnershof, geriet am Nachmittag eine 18-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem VW Polo auf das Bankett. Durch das abrupte Gegenlenken kam sie in den Straßengraben und beschädigte neben ihren Pkw auch den Zugang zu einem Wasserrückhaltebecken. Durch den Unfall erlitt sie ein Schleudertrauma und Prellungen und suchte eigenständig einen Arzt auf. Am Pkw entstand ein Sachschaden i.H.v. 6.000,- EUR.

Nach Fahrfehler in der Linkskurve in den Graben geraten

ELSENDORF. Ein 18-jähriger Fahranfänger geriet auf der Ortsverbindungsstraße Elsendorf – Frickenhöchstadt in einer Linkskurve auf das Bankett und fuhr mit seinem VW Golf in den Graben. Durch den Unfall wurde der junge Fahrer verletzt und mit Verdacht einer Schulterfraktur ins Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden i.H.v. 3.000,- EUR.  Der Pkw musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Größerer Polizeieinsatz nach Beziehungsstreit

GUNDELSHEIM. Samstagmorgen, kurz nach Mitternacht, kam es in der Unteren Bachstraße zu einem Beziehungsstreit. Hierbei ging ein stark alkoholisierter 28-jähriger Mann aus dem Raum Baunach auf seine 24-jährige Freundin los. Es kam zu  mehreren Tätlichkeiten und Beleidigungen gegenüber der jungen Frau. Als der 28-jährige sich nicht beruhigen ließ und weitere Personen bedrohte, und im Notruf auch mitgeteilt wurde, dass er ein „Beil“ in Händen hielt, wurden mehrere Streifen hinzugezogen. Durch die Streifen wurde der junge Mann zunächst ohne größere Probleme vorläufig festgenommen. Der Hinweis mit dem Beil bestätigte sich nicht, er hatte einen Stein und ein Holzstück in Händen und hatte damit gedroht. Der junge Mann wurde im Anschluss aufgrund seiner Aggressivität in die Haftzelle verbracht, dort kam es zu weiteren Beleidigungen gegenüber den Beamten. Dem jungen Mann droht nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung u.a. Delikte.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".