Polizeibericht 16./17. Juni 2018

Veröffentlicht am 17. Juni 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Am Steuer eingeschlafen

A 70, HALLSTADT. Offensichtliche Übermüdung führte am späten Freitagabend zu einem Verkehrsunfall auf der A 70 an der Anschlussstelle Bamberg-Hafen. Ein 24 jähriger Pkw-Fahrer aus Hessen war in Richtung Bayreuth unterwegs, als er kurz vor Bamberg am Steuer einnickte. Als er die Augen wieder öffnet, sieht er unmittelbar vor sich einen Pkw auf der rechten Fahrspur und einen weiteren Pkw aus dem Landkreis Bamberg auf dem Einfädelungsstreifen fahren. Um ein Auffahren zu verhindern verreißt er sein Steuer nach rechts, gerät ins Schleudern und kollidiert mit dem einfahrenden Pkw. Anschließend schleudert er noch zweimal über die gesamte Hauptfahrbahn, wobei er noch in die Mittelleitplanke und letztlich in die rechte Leitplanke prallt. Glücklicherweise wurden der Unfallverursacher nur leicht und der 57 jährige Geschädigte überhaupt nicht verletzt. Zusammen mit dem Totalschaden am hessischen Fahrzeug wird der Gesamtschaden auf über 15.000.- Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Bamberger Autobahnpolizei unter der Nummer 0951/9129-510 in Verbindung zu setzen.  

Fenster beschädigt

Reckenneusig: Ein unbekannter Täter beschädigte am Donnerstag zwischen 16.00 und 19.30 Uhr eine Fensterscheibe eines Anwesens in der Austraße. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro. Wer kann Hinweise auf den Täter geben?

Gegen Leichtkraftrad gestoßen

HALLSTADT. Am Freitagmittag wollte der Fahrer eines Kleintransporters an einer Engstelle in der Mainstraße ein entgegen kommendes Fahrzeug den Vorrang lassen. Aus diesem Grund setzte der junge Mann mit seinem Fahrzeug zurück und stieß hierbei gegen ein hinter ihm stehendes Leichtkraftrad. Der Fahrer des Leichtkraftrades stürzte von seiner Maschine und verletzte sich leicht am rechten Handgelenk. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Motorradfahrer stirbt nach Unfall auf der Autobahn

A73 / HIRSCHAID. Tödliche Verletzungen erlitt am Freitagabend ein 48-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall im Bereich der Anschlussstelle Hirschaid. Eine Autofahrerin musste nach bisherigen Erkenntnissen wegen eines nach links gekommenen Lastwagens stark abbremsen, der Zweiradfahrer fuhr daraufhin auf das Auto auf. Der Lastwagenfahrer setzte seine Fahrt fort. Die Autobahn ist derzeit (Stand 21.30 Uhr) noch in Richtung Nürnberg komplett gesperrt. Gegen 19.15 Uhr war eine 20-Jährige mit ihrem VW Golf auf der linken Spur der A73 in Richtung Forchheim unterwegs. Im Bereich der Anschlussstelle Hirschaid musste sie ihr Fahrzeug stark abbremsen, da ein vor ihr fahrender weißer Lastwagen kurzzeitig nach links kam. Aufgrund der Vollbremsung der Golffahrerin konnte der nachfolgende 48-jährige Motorradfahrer aus Bamberg mit seiner Honda offenbar nicht mehr reagieren und fuhr auf das abbremsende Auto auf. Hierbei zog er sich schwerste Verletzungen zu. Trotz des schnellen Einsatzes des Rettungsdienstes und eines Notarztes verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Der Lastwagenfahrer fuhr indes weiter. Die 20-Jährige aus Erlangen und ihr Beifahrer blieben körperlich unversehrt. Die Autobahn musste ab der Anschlussstelle Hirschaid in Richtung Forchheim komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde dort von der Autobahn abgeleitet. Hierzu war neben zahlreichen Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehren auch die zuständige Autobahnmeisterei im Einsatz. Auf der Ausweichstrecke kam es zu keinen größeren Behinderungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützt ein Sachverständiger die Beamten der Verkehrspolizei Bamberg bei der Klärung des konkreten Unfallhergangs. Zudem lies der zuständige Staatsanwalt das Motorrad zu Untersuchungszwecken sicherstellen. Ein Polizeihubschrauber fertigte Luftaufnahmen von der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Die Verkehrspolizei Bamberg bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, aber auch ergänzende Informationen zum weißen Lastwagen machen können, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-510 zu melden.

Leicht verletzt

Pettstadt: Leicht verletzt wurde eine 13 Jährige, als sie in der Hauptstraße von ihrem Fahrrad stürzte. Als ein Motorradfahrer an ihr vorbeifuhr, erschrak das Mädchen und machte eine Vollbremsung, woraufhin sie heftig gegen ihren Lenker prallte und mit dem Rad umfiel. Am Fahrrad entstand kein Schaden.

3 Verletzte bei Zusammenstoß

SCHÖNBRUNN/STEINSDORF. Am Samstagmittag kam ein 38-jähriger Citroen-Fahrer  auf der Staatstraße mit seinem Pkw aus bisher ungeklärter Ursache zu weit nach links auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Ein 32-Jähriger Opel-Fahrer, der zur gleichen Zeit entgegen kam, versuchte noch in den Grünstreifen auszuweichen. Durch das Ausweichmanöver gelang es dem Opel-Fahrer, den folgenden Zusammenstoß zumindest noch abzumildern. Die beiden Fahrzeugführer sowie die Beifahrerin im Opel wurden mit schweren Verletzungen in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht.  Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Totalschaden (ca. 60000 Euro). Aufgrund von auslaufenden Betriebsstoffen wurde das Wasserwirtschaftsamt hinzugezogen. Es wurde festgestellt, dass das Erdreich an der Unfallstelle geringfügig abgetragen werden muss. Ein weiterer Umweltschaden ist nicht entstanden.

Mit Fahrrad gestürzt

STRULLENDORF/GEISFELD

Ein 40-jähriger Radfahrer befuhr einen Flurweg von Melkendorf in Richtung Geisfeld. Am Ortseingang von Geisfeld übersah der Fahrer eine Regenrinne und kam alleinbeteiligt zu Sturz. Hierbei zog er sich Schürfwunden am Knie und am Ellbogen zu. Weiterhin besteht der Verdacht auf eine Knöchelfraktur.

Mit Mountainbike gestürzt

LITZENDORF. Eine dreiköpfige Mountainbikegruppe waren mit ihren Rädern in Richtung Melkendorf unterwegs. Bei einer Abfahrt im Wald in stürzte ein 55-jähriger Radler, als er vom Kiesweg abkam. Der Radfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Mit Motorrad gestürzt

HEILIGENSTADT. Alleinbeteiligt stürzte ein Ducati-Fahrer mit seiner Maschine auf der Kreisstraße BA11. Aufgrund der Schutzkleidung und des Unterfahrschutzes wurde der 23-jähige Biker nur leicht verletzt in ein Klinikum zur Untersuchung gebracht. An seinem Motorrad entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro.

Geparkten Pkw angefahren

HIRSCHAID. Ein cremefarbener Mini Cooper war am Freitag, in der Zeit von 11.30 Uhr – 16.30 auf einer gekennzeichneten Parkfläche in der Pickelstraße abgestellt. Nachdem die Fahrerin zu ihrem Pkw zurückkam, stellte sie fest, dass die rechte Seite an ihrem Fahrzeug beschädigt war. Als sie diesen abgestellt hatte, war der Schaden noch nicht vorhanden. Vermutlich ist der Pkw durch ein anderes Fahrzeug angefahren worden. Es entstand ein geschätzter Schaden von ca. 5000 Euro an dem Mini Cooper. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/91 29 – 310 entgegen.

DIXI-Klo umgeworfen

OBERHAID. In der Zeit von Freitag 18.00 Uhr bis Samstag, 14.30 Uhr, wurde auf einer Baustelle in der Johannishofer Straße ein DIXI-Klo umgeworfen. Hierdurch ist die Dixikloflüssigkeit ausgelaufen und es entstand ein Schaden von ca. 30 Euro. Wer kann Hinweise zu der Sachbeschädigung unter der Nummer 0951/91 29 – 310 geben.

Taxi gerufen und nicht vor Ort gewesen

REICHMANNSDORF. Scheinbar einen schlechten „Scherz“ machte sich ein Mann, als er am frühen Sonntagmorgen ein Taxi nach Reichmannsdorf an den Sportplatz bestellte. Als der Taxifahrer den Mann am Sportplatz abholen wollte, war dieser nicht vor Ort. Dem Taxifahrer entstand durch die Anfahrt ein Schaden von 40 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".