Polizeibericht 18. Juni 2018

Veröffentlicht am 18. Juni 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


1.000 Euro Schaden hinterlassen

HALLSTADT. Vermutlich beim Rangieren stieß ein Verkehrsteilnehmer am Samstag, zwischen 12 und 15 Uhr, gegen das Heck eines auf dem Real-Parkplatz abgestellten braunen Pkw, Renault Captur, so dass ein Schaden von etwa 1.000 Euro entstand. Auch hier flüchtete der Schadensverursacher.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Beschädigungen nach dem Johannisfeuer

FRENSHOF. Offensichtlich auf dem Heimweg vom Johannisfeuer beschädigten Unbekannte in der Grabenstraße eine Gartenlampe im Wert von 150 Euro. Des Weiteren ließen die Unbekannten eine schwarze Zierblende von  einem in der Waldstraße geparkten Pkw, Mercedes, mitgehen. Wer hat zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Nach Anstoß geflüchtet

STEGAURACH. Gegen die linke Seite eines in der Mühlendorfer Straße geparkten Pkw, Daimler, stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer und richtete dabei einen Schaden im Heckbereich sowie am Außenspiegel in Höhe von ca. 1.500 Euro an. Ohne Personalien zu hinterlassen und ohne die Polizei zu verständigen, fuhr der Verkehrsteilnehmer davon. Zeugen der Unfallflucht, die sich zwischen Samstagabend, 23 Uhr, und Sonntagvormittag, 10.30 Uhr ereignete, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Polizei warnt Hundebesitzer – Wurststücke mit Glassplitter ausgelegt

LAUTER. Ein Hundebesitzer fand am Sonntagabend beim Gassigehen im Tannenweg mehrere Wurststücke, in denen Glassplitter steckten. Die präparierten Köder lagen am Straßenrand. Bis jetzt ist noch kein Hund bekannt, der davon gefressen hat und zu Schaden kam. Wer diesbezüglich verdächtige Beobachtungen gemacht hat, möge sich bitte bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land melden. Hinweise werden unter Tel. 0951/9129-310 entgegen genommen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".