Polizeibericht 25. Oktober 2021

Nachrichten-am-Ort-Region

Landkreis Bamberg

STAFFELBACH. Den Holzzaun eines Anwesens in der Mainstraße trat ein Unbekannter in den frühen Morgenstunden des Sonntags, zwischen 2.00 und 2.30 Uhr, um. Dabei entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise auf den Täter geben?

HEILIGENSTADT. Gegen die Beifahrerseite eines auf dem Parkplatz des Familienzentrums abgestellten roten Pkw, VW Golf Sportsvan, stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl dabei ein Schaden von ca. 1.000 Euro verursacht wurde, entfernte sich der Verursacher, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Die Unfallflucht ereignete sich am Samstagabend, zwischen 18 und 21 Uhr. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

JOHANNISHOF. Mit dem Rettungsdienst musst am Sonntagnachmittag ein 30-jähriger Radfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf einem mit nassen Laub bedeckten Waldweg stürzte der Mountainbike-Fahrer und zog sich eine Fraktur am Arm zu.

WALSDORF. Nur noch Asche und geschmolzenes Plastik blieb nach einem Brand von drei Mülltonnen übrig. Der Brand brach aus bislang ungeklärter Ursache am Samstag, zwischen 19 und 23 Uhr, im Erlauer Weg aus. Zudem wurde die Wand des Einfamilienhauses erheblich verrußt. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Mülltonnenbrand griff auf Garage über

WALSDORF. Samstag- und Sonntagnacht gerieten in Walsdorf die Mülltonnen eines Einfamilienhauses in Brand. In einem Fall griffen die Flammen auf die Garage über. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Gegen 23 Uhr fingen Samstagnacht in Walsdorf die Mülltonnen des Einfamilienhauses Feuer. Der 52-jährige Hauseigentümer bemerkte die aufkeimenden Flammen noch rechtzeitig und löschte sie selbständig ab. Sonntagnacht, zirka 24 Stunden später, nahm der Geschädigte wiederholt Qualm und Funken an gleicher Stelle wahr. Die Mülltonnen hatten erneut Feuer gefangen. Diesmal griffen die Flammen jedoch auf den Dachstuhl der Garage über. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist die zweite Entzündung aller Wahrscheinlichkeit nach auf den anfänglichen Mülltonnenbrand zurückzuführen. Durch das schnelle Eingreifen des 52-Jährigen konnte Schlimmeres verhindert werden. Glücklicherweise erlitten keine Personen Verletzungen, es entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen und bittet um Ihre Mithilfe: Wer kann sachdienliche Hinweise zur Entzündung der Mülltonnen am Samstag- oder Sonntagabend im Erlauer Weg in Walsdorf liefern? Zeugen, denen etwas aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Kripo Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.