Polizeibericht 26./27. Mai 2018

Veröffentlicht am 27. Mai 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Garagenbrand greift auf Wohnhaus über

ZAPFENDORF. Ein hoher Sachschaden ist die Bilanz eines Garagenbrandes am Sonntagnachmittag im Ortsteil Lauf. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Bamberg übernommen. Gegen 13 Uhr stellte eine Nachbarin des Anwesens in der Straße Hellerwiese Flammen aus Mülltonnen an der dortigen Garage fest, worauf die Frau umgehend die Einsatzkräfte alarmierte. Die eintreffenden, örtlichen Feuerwehren konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und letztlich löschen. Allerdings konnten sie nicht verhindern, dass das Feuer auf das angrenzende Wohnhaus übergriff und es in Mitleidenschaft zog. Deswegen entstand am Gebäude ein Sachschaden von etwa 60.000 Euro. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen zur bislang noch unbekannten Brandursache vor Ort aufgenommen.

Kontrolle verloren

A73/Zapfendorf – Am Samstagnachmittag überholte eine 27-jährige BMW-Fahrerin einen weiteren Pkw in Fahrtrichtung Bayreuth. Kurz vor dem Parkplatz Zapfendorf verlor die Fahrzeugführerin beim Wiedereinscheren, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über den BMW prallte zunächst in die Außenschutzplanke und schleuderte dann in den Parkplatzbereich. Die Frau wurde leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 EUR. An den Verkehrseinrichtungen entstand ein Schaden von ca. 4.800 EUR.    

E-Bike gestohlen

Breitengüßbach: Ein unbekannter Täter entwendete in der Zeit von Freitagmittag bis Samstagfrüh ein versperrtes E-Bike aus dem Hofraum eines Anwesens in der Schützenstraße. Das schwarz-grüne Herrenrad der Marke Yamaha hatte einen Wert von ca. 1000,- Euro. Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Rades werden erbeten?

Handy entwendet

Hallstadt. In einem Verbrauchermarkt in der Emil-Kemmer-Straße probierte ein Kunde am Freitag verschiedene Halterungen für sein Smartphone aus. Beim Verlassen des Geschäfts vergaß der Kunde sein Mobiltelefon im Wert von ca. 400 Euro. Als er kurze Zeit später zurückkehrte konnte er das Gerät nicht mehr auffinden.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Angetrunken in die Leitplanke

A70/Gundelsheim – Am Freitagabend, gegen 20.00 Uhr, gingen zunächst mehrere Hinweise übe Leitpfostenfragmente am Autobahnkreuz von der A70 auf die A73 ein. Vor Ort stellte die Streife der Verkehrspolizei Bamberg fest, dass kurz zuvor ein zunächst unbekannter Verkehrsteilnehmer die Überleitung offenbar zunächst verpasst, jedoch noch versucht hatte, die Auffahrt zur A73 in nördlicher Fahrtrichtung, in spitzem Winkel  zu erwischen. Dabei rammte er einen Anpralldämpfer im Kurvenbereich. Da die Beamten bei der Reinigung der Unfallstelle ein amtliches Kennzeichen auffanden, stand der Unfallverursacher schnell fest. Ein 25-jähriger Nissan-Fahrer aus dem Landkreis war nach dem in alkoholisiertem Zustand verursachten Unfall mit seinem eigentlich nicht mehr fahrbereiten  Pkw auf den nächstgelegenen Parkplatz „geflüchtet“ und wurde dort aber von der Streife entdeckt. Seinen Führerschein musste der junge Mann erst einmal abgeben. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 3.000 EUR. Der Schaden am Schutzplankensystem wird auf ca. 12.000 EUR geschätzt.      

Unfall durch folgenträchtigen Überholfehler  

A70/Hallstadt – Am Samstagmorgen, gegen 5.00 Uhr, bemerkte ein 50-jähriger Kleinbusfahrer aus dem Landkreis Schweinfurt, beim Ausscheren zum Überholen eines Lkw, den auf dem linken Fahrstreifen, mit hoher Geschwindigkeit  herankommenden BMW eines 43-jährigen aus dem Landkreis Bamberg zu spät und zwang diesen zu einer Vollbremsung. Dabei geriet der BMW ins Schleudern und prallte mit dem Heck in die Mittelschutzplanke. Die Insassen blieben glücklicherweise unverletzt. Am BMW entstand ein Sachschaden von ca. 7.000 EUR. Der Schaden an der Schutzplanke wird auf ca. 1.000 EUR geschätzt.  

Überladen

A73/Forchheim-Süd – Am Samstagvormittag  fiel einer Streife der Verkehrspolizei Bamberg der Pkw eines 54-jährigen Erlangers auf, der einen mit  Holz vollbeladenen Anhänger zog. Auf der Waage stellte sich heraus, dass dieser um mehr als 110 Prozent überladen war. Die Weiterfahrt mit dem Gespann wurde unterbunden. Den Fahrzeuglenker erwartet nun ein Bußgeld.

Kfz-Tuning

Scheßlitz – Bei der Kontrolle eines 32-jährigen Kraftradfahrers aus dem Landkreis Bamberg am Freitagabend, durch die Verkehrspolizei Bamberg, wurde  festgestellt, dass an der Auspuffanlage seiner Buell unzulässige Manipulationen durchgeführt worden waren. Außerdem waren die Reifen bereits stark abgefahren. Aufgrund der damit erloschenen Betriebserlaubnis musste die Weiterfahrt untersagt werden.     

Memmelsdorf: Am Samstagmittag kam es zwischen Kremmeldorf und Schammelsdorf zu einem Unfall, bei dem ein Kradfahrer leicht verletzt wurde. Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer wollte einen vorausfahrenden Pkw überholen und übersah, hierbei einen nachfolgenden 65-jährigen Kradfahrer, der ebenfalls überholen wollte. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, woraufhin der Kradfahrer auf die Fahrbahn stürzte. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf ca. 8000,- Euro geschätzt.

Viereth-Trunstadt: Innerhalb der letzten zwei Wochen entwendete ein unbekannter Täter eine Motorsense der Marke Stihl aus einer Gartenlaube am östlichen Ortsrand. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 200,- Euro geschätzt. Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht? 

Memmelsdorf: Zu tief ins Glas geschaut hatte ein BMW-Fahrer, der Samstagnacht auf der Staatsstraße zwischen Memmelsdorf und Bamberg unterwegs war. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 2,18 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des 30 Jährigen sicher. 

Burgebrach: Am frühen Samstagabend randalierte eine 27-jährige Frau in ihrem Wohnanwesen. Sie beleidigte Nachbarn und schlug mehrere Fensterscheiben ein. Da sich die stark betrunkene Frau hierbei an den Händen/Armen verletzte, wurde sie zur Versorgung ihrer blutenden Wunden ins Klinikum Bamberg verbracht. Nachdem sie dort eine Krankenschwester sowie einen Arzt attackierte und das Behandlungszimmer verwüstete, flüchtete sie aus dem Klinikum. Kurz nach Mitternacht wurde die amtsbekannte Frau im Stadtgebiet von einer Polizeistreife aufgegriffen und in die Nervenklinik eingewiesen. Sie muss sich nun wegen mehreren Delikten strafrechtlich verantworten.    

Scheßlitz. Bereits vor zwei Wochen wurde in einer Schule in Scheßlitz ein Smartphone entwendet. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der neue Benutzer des Geräts ausfindig gemacht werden. Das Mobiltelefon im Wert von ca. 250 Euro wurde inzwischen sichergestellt. Die genauen Tatumstände werden nun ermittelt.

Lisberg. Von einem Holzlagerplatz in der Castellstraße wurden in der Zeit vom 20.05. bis 25.05. ca. 10 Ster Spaltholz entwendet. Das Brennholz hat einen Verkaufswert von ca. 400 Euro. Wer hat im Tatzeitraum das Aufladen oder den Abtransport beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310

Königsfeld. Bei Arbeiten an einem Scheunentor geriet am Freitag die Ehefrau eines Traktorfahrers zwischen dem Tor und dem Fahrzeug. Die 80-jährige wurde hierbei eingeklemmt. Die Schwerverletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Straßgiech. Bei Mäharbeiten am Straßenrand in der Köttensdorfer Straße wurde ein Stein aufgewirbelt, welcher gegen den Pkw eines Vorbeifahrenden geschleudert wurde. Am Pkw entstand Sachschaden in Form einer Delle in Höhe von ca. 300 Euro.

Trabelsdorf. Ein nicht ausreichend gesichertes Metallgitter fiel in der Weiherer Straße von einem fahrenden Pkw-Anhänger auf die Fahrbahn. Ein dahinter fahrender Pkw konnte nicht mehr ausweichen, sodass das Gitter dessen Scheinwerfer beschädigte. Es entstand Sachschaden i.H.v. ca. 200 Euro. Dem Fahrer des Gespanns erwartet nun eine Anzeige wegen der mangelhaften Ladungssicherung.

Stegaurach. Während ein Pkw-Fahrer am Freitag gegen 14.15 Uhr in der Debringer Straße seinen Pkw wendete, kam es zu einem Verkehrsunfall. Als der Unfallverursacher seinen Pkw zurücksetzte, kam es zum Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Fahrzeug. Obwohl beide Unfallbeteiligte sofort anhielten und der Unfallverursacher sich um die Schadensabwicklung kümmern wollte, setzte der Geschädigte seine Fahrt fort, ohne seiner Pflicht seine Personalien anzugeben nachzukommen. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum flüchtigen dunklen Kleinwagen machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

Hirschaid. Ein in der Jägerstraße – Ecke Löserstraße –  geparkter Lkw wurde in der Mittagszeit des 25.05. angefahren. Hierbei wurde der Scheinwerfer der Beifahrerseite beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Schaden i.H.v. ca. 250 Euro zu kümmern setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Wer kann Angaben über einen Anhänger machen, welcher in diesem Bereich abgestellt war bzw. dort regelmäßig abgestellt ist? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

Stegaurach. Ein 36-jähriger Fahrradfahrer fiel am späten Freitagabend in der Bamberger Straße einer Streife der PI Bamberg-Land auf, da dieser deutlich Schlangenlinien fuhr. Nach Anhaltung ergab ein Test am Alkomaten, dass der Fahrradfahrer mit über 2,2 Promille nicht mehr fahrtüchtig war. Eine Blutentnahme im Klinikum wurde durchgeführt. Dem Fahrradfahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Burgebrach. Bei der Montage einer Veranstaltungsbühne benutzte ein 62-jähriger eine Hebebühne. Während der Mann in ca. 3 Metern Höhe arbeitete, kippte die Hebebühne mit dem Monteur um. Dieser zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Scheßlitz verbracht.

Ampferbach. Auf dem Herrmanns-Keller gerieten am Freitag kurz vor Mitternacht zwei männliche Personen in einen verbalen Streit, welcher sich zu einer handfesten Auseinandersetzung entwickelte. Ein 26-jähriger wurde hierbei von zwei männlichen Personen geschlagen. Da die Täter vor Eintreffen der Polizei vom Sicherheitsdienst der Örtlichkeit verwiesen wurden, konnten deren Personalien noch nicht erhoben werden. Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet und kann Hinweise auf die Täter geben? Die Polizeiinspektion Bamberg-Land nimmt diese unter 0951/ 9129-310 entgegen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".