Polizeibericht 26. November 2019

Fahrrad entwendet

BREITENGÜßBACH. Ein versperrt abgestelltes schwarz/silberfarbenes Fahrrad der Marke Conway im Wert von 200 Euro entwendeten unbekannte Täter. Das Rad stand in der Zeit von Donnerstagfrüh bis Sonntagnacht in der Bahnhofstraße. Wer kann Angaben über den Verbleib des Fahrrades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

Auffahrunfall I

A 73 / ALTENDORF    Im dichten Berufsverkehr und bei Nebel musste am Montagmorgen der 23-jährige Fahrer eines BMW in Fahrtrichtung Bamberg verkehrsbedingt stark abbremsen. Der dahinter folgende 42-jährige Fahrer eines Skoda erkannte dies zu spät und rammte das Heck des BMW. Unmittelbar danach stieß noch ein 20-jähriger Toyota-Fahrer gegen das Heck des Skoda. Die Fahrer von Skoda und BMW verletzten sich leicht. Die beteiligten Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden summiert sich auf rund 30000 Euro.

Auffahrunfall II

A 73 / STRULLENDORF   Bei dichtem Nebel musste die 31-jährige Fahrerin eines VW am Montagmorgen im dichten Berufsverkehr, Fahrtrichtung Süden, stark abbremsen. Die 41-jährige Fahrerin eines Peugeot war unaufmerksam und fuhr dem VW ins Heck. Beide Pkw blieben fahrbereit. Der Gesamtschaden wird auf 6000 Euro geschätzt.

Auffahrunfall III

A 70 / VIERETH-TRUNSTADT    Als am Montagmorgen, bei dichtem Nebel, der 58-jährige Fahrer eines VW verkehrsbedingt in Fahrtrichtung Bamberg sein Fahrzeug stark abbremsen musste, bemerkte dies der nachfolgende 60-jährige Fahrer eines Skoda zu spät und fuhr dem VW ins Heck. Der Skoda musste abgeschleppt werden. Der Schaden an beiden Pkw summiert sich auf geschätzte 8000 Euro.

Auffahrunfall

HIRSCHAID. Eine am Nachmittag in der Bamberger Straße verkehrsbedingt anhaltende 27-jährige Opel-Fahrerin erkannte ein 23-jähriger VW-Fahrer zu spät und fuhr auf den Pkw Opel/Corsa auf. Bei dem Anstoß zog sich die 27-Jährige leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Gegen zwei Verkehrszeichen gefahren

BISCHBERG. Auf der Kreisstraße BA 36 stieß Montagnacht ein unbekannter Fahrzeugführer gegen zwei Verkehrszeichen und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. An der Unfallstelle konnten schwarze Fahrzeugteile sichergestellt werden. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

STEGAURACH. Durch das Einfüllen heißer Asche in die Biotonne entstand Montagabend im Kellergewölbe eines Anwesens in der Wildensorger Straße ein Brand. Die freiwilligen Feuerwehren Stegaurach und Mühlendorf waren vor Ort und konnten den Brand löschen. Ein 55-jähriger Bewohner zog sich leichte Verletzungen zu. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 2.000 Euro.

 

Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft – Zeugen gesucht

BAMBERG. Mit einem gestohlenen Fahrzeug versuchten Unbekannte am Dienstagmorgen bei einem Juwelier in der Innenstadt einzubrechen. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 4.15 Uhr fuhren die Einbrecher mit dem tags zuvor entwendeten Audi mehrmals gegen die Fassade des Juweliergeschäfts in der Keßlerstraße. Als es ihnen nicht gelang, mit dem Fahrzeug in das Geschäft einzudringen, ließen sie den entwendeten silbernen Audi A6 an der Tatörtlichkeit zurück und flüchteten mit einem ebenfalls gestohlenen schwarzen VW-Golf mit den Kennzeichen „BA-LU150“ die Franz-Ludwig-Straße entlang in Richtung Autobahn. Umgehend fahndeten mehrere Streifenbesatzungen aus Bamberg und der Umgebung bislang ergebnislos nach den Einbrechern. Laut Zeugen waren es mindestens zwei Täter.

Der zurückgelassene silberne Audi mit den amtlichen Kennzeichen „FÜ-EN737“ entwendeten die Einbrecher am Montag zwischen 11.30 Uhr und 15.15 Uhr in der Georg-Hennch-Straße im Nürnberger Stadtteil Eberhardshof.

Der Volkswagen, mit dem die Täter vom Tatort flüchteten, wurde zwischen Sonntag, 24. November 2019 16.30 Uhr und Dienstagfrüh aus der Adolf-Kolping-Straße in Bamberg entwendet. Dabei handelt es sich um einen 16 Jahren alten schwarzen VW-Golf IV.

Die Ermittler vermuten mit dem versuchten Einbruch auch einen Zusammenhang mit einem versuchten Autoaufbruch zwischen Sonntagabend und Montagmittag in der Kantstraße in Bamberg. Zwischen Sonntag, 21.30 Uhr, und Montag, 12.30 Uhr, öffneten die Autoaufbrecher einen schwarzen Audi A6 und versuchten diesen zu stehlen. Warum die Täter von dem Fahrzeug letztendlich abließen, ist derzeit nicht bekannt. 

Die Kriminalpolizei Bamberg hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise: Wer hat die Täter beim Diebstahl der Autos gesehen? Wem sind verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge bei dem Juwelier in der Keßlerstraße aufgefallen? Wer hat die Flucht der Täter beobachtet oder kann sonst Hinweise auf sie geben? Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.