Polizeibericht 26. Oktober 2020

Veröffentlicht am 26. Oktober 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Metallteile beschädigen acht Fahrzeuge

Hallstadt     Beim Einfahren in die A 70 in Richtung Bayreuth öffnete sich am Freitagnachmittag ein Staufach am Sattelauflieger eines Sattelzugs eines 63jährigen, das durch Kabelbinder mangelhaft gesichert war. Aus dem Staufach fielen sieben Kantenschutzwinkel aus Metall auf die Fahrbahn. Insgesamt acht nachfolgende Fahrzeuge konnten den Hindernissen nicht mehr ausweichen, überrollten die Metallteile und erlitten unterschiedlichste Schäden. Der momentan bekannte Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

Baby bleibt glücklicherweise unverletzt

Hallstadt     Abgelenkt durch ein ordnungsgemäß am Beifahrersitz gesichertes 7monatiges Baby, verzog am Samstagmittag die 23jährige Fahrerin eines BMW auf der A 70 ihr Lenkrad, kam  in Richtung Schweinfurt nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die Außenschutzplanke. Das Kind und die Fahrerin blieben glücklicherweise unverletzt, wie der hinzugerufene Rettungsdienst feststellte. Der BMW musste durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10000 Euro.

Anzeige
Karin Eminger

Bei Regen zu flott unterwegs

Stadelhofen / Gundelsheim   Weil er auf der A 70, Richtung Bayreuth, seine Geschwindigkeit nicht an die Witterungsverhältnisse angepasst hatte, kam am Freitagmorgen der 32jährige Fahrer eines Seat auf regennasser Fahrbahn mit seinem Pkw ins Schleudern und prallte alleinbeteiligt in die Außenschutzplanke. Durch den heftigen Anstoß riss er sich das rechte Vorderrad samt Aufhängung ab und das Unfallfahrzeug musste durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 15000 Euro. Das gleiche Mißgeschick unterlief einem 18jährigen Volvofahrer, der am Samstag, kurz nach Mitternacht, am Kreuz Bamberg, beim Wechsel von der A 70 auf die A 73 in Richtung Suhl auf ebenfalls regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet und die Schutzplanke auf 6 Feldern Länge streifte. Der Sachschaden beläuft sich hier auf rund 22000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".