Polizeibericht 26. September 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

Zu schnell im Regen

Zapfendorf    Weil sie auf der regennassen Fahrbahn der A 73 in Richtung Norden zu schnell unterwegs war, kam am Sonntagmittag die 56jährige Fahrerin eines Alfa Romeo bei einsetzendem Aquaplaning ins Schleudern und prallte in Mittel- und Außenschutzplanke. Auf ihrer Schleudertour traf sie dabei noch einen Kleinbus, der dadurch ebenfalls ins Schleudern kam und in die Leitplanke stieß. Die 42jährige Fahrerin des Kleinbusses wurde dabei leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 25000 Euro. Im Rückstau wegen des Unfalls fuhr kurz danach noch ein 18jähriger mit seinem VW einem Pkw der gleichen Marke aus Unachtsamkeit ins Heck. Hier entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Landkreis Bamberg

Grabsteine umgeworfen – Tatverdächtiger ermittelt

HEILIGENSTADT. In der Vergangenheit wurden mehrere Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof in Heiligenstadt umgeworfen. Nun konnte ein 13-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden.

Am Freitag, 02. September 2022, teilte ein Zeuge der Polizei Bamberg-Land mit, dass es auf dem Judenfriedhof zu Beschädigungen an Grabsteinen gekommen sei. Die Polizisten stellten vor Ort fest, dass fünf Grabsteine mit großer Gewalt umgestoßen und Wegweiser aus der Verankerung gerissen wurden. Es entstand ein Sachschaden von über 1.000 Euro. Schließlich übernahm die Kriminalpolizei Bamberg die weiteren Ermittlungen.

Wenige Wochen später erhielten die Polizisten den Hinweis auf einen möglichen Tatverdächtigen. Der 13-Jährige aus dem Landkreis Bamberg gab gegenüber den Kriminalbeamten an, die Grabsteine nach einem vorherigen Streit mit seiner Mutter zum Ende seiner diesjährigen Sommerferien umgeworfen zu haben.

Eine politische Motivation des Kindes kann nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden. Die Beamten leiteten Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ein. Trotz der Strafunmündigkeit des Jungen wird das Verfahren anschließend der Staatsanwaltschaft Bamberg zur Prüfung vorgelegt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.