Polizeibericht 29. Mai 2018

Veröffentlicht am 29. Mai 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Nußbaum abgesägt

ZAPFENDORF. In der Nacht zum Sonntag sägten unbekannte Täter einen Nußbaum in der Herrngasse, gegenüber vom Rathaus, ab. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenmeldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Jesusfigur aus Bronze entwendet

STEGAURACH. Bislang unbekannte Täter brachen aus einem Marterl die bronzene Jesusfigur im Wert von 1.000 Euro heraus und entwendeten diese. Das Marterl steht auf dem Flurweg in der Verlängerung des Michaelsberger Wegs in Richtung Wildensorg. Die Tat ereignete sich in der Zeit von Mittwochmittag bis Montagvormittag. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib der Figur bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Heckscheibe von Pkw eingeschlagen

OBERHAID. Die Heckscheibe eines gelben Pkw Opel/Meriva schlugen unbekannte Täter ein und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Samstag, um Mitternacht, bis Sonntagfrüh in der Grenzstraße. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310

Geparkten Pkw beschädigt

MEMMELSDORF. Gegen die Fahrertür eines in der Pödeldorfer Straße geparkten grauen Pkw Hyundai stieß ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Am Türgriff des Fahrzeugs konnte roter Fremdlack gesichert werden. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Lkw gegen Nebengebäude gefahren

UNTERSTEINACH. Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer stieß am Montag, gegen 14 Uhr, gegen ein Nebengebäude in der Ortsdurchfahrt. Obwohl Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstanden war, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Sattelzug durchbricht Mittelschutzplanke

A 73/BAMBERG. Von der B 505 kommend, wollte am Montagvormittag der 60-jährige Fahrer eines Sattelzuges an der Anschlussstelle Bamberg-Süd auf die A 73, in Fahrtrichtung Norden auffahren. Am Beginn des Einfädelstreifens hatte er an der Zugmaschine vorne links einen Reifenplatzer. Aufgrund dessen vermutlich nicht mehr lenkbar, fuhr er mit seinem Sattelzug nahezu ungebremst fast geradeaus in die Mittelschutzplanke, durchbrach diese und kippte auf die Gegenfahrbahn. Dort kippte der Sattelzug auf die linke Seite und kam massiv beschädigt zum Liegen. Nur äußerst glücklichen Umständen ist es geschuldet, dass bei dem Verkehrsunfall keine anderen Verkehrsteilnehmer geschädigt wurden. Der Fahrer des Sattelzuges wurde nur leicht verletzt. Auch ein Ersthelfer erlitt bei seiner Hilfeleistung zur Befreiung des Fahrers aus dem Führerhaus leichte Verletzungen. Für die Durchführung der Unfallaufnahme, sowie der Bergungs-, Aufräum- und Reparaturarbeiten musste die A 73 zeitweise in beide Fahrrichtung total gesperrt werden. Auf den Umleitungsstrecken und der Autobahn kam es bis in die Abendstunden zu erheblichen Stauungen und Verzögerungen. Der Gesamtschaden dürfte nach ersten Schätzungen weit über 100.000 Euro liegen.

Drogenfahrt festgestellt und Rauschgift aufgefunden

A 73/MEMMELSDORF. Bei der Kontrolle eines polnischen Kleintransporters durch eine Zivilstreife der Verkehrspolizei wurden beim 24-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Drogentest verlief zudem positiv. Die Durchsuchung des Fahrzeugs förderte außerdem noch einige Gramm Marihuana und Drogenutensilien zu Tage. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Auf den 24-Jährigen kommen nun Anzeigen wegen der Drogenfahrt und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".