Polizeibericht 30. Juni 2016

Veröffentlicht am 30. Juni 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Sekundenschlaf führte zu Unfall

A 73/BREITENGÜSSBACH. Mittwochnacht kam ein 33-Jähriger zur Polizei, um eine Unfallflucht auf der A 73 in Richtung Nürnberg anzuzeigen. Angeblich soll ein links neben ihm fahrender BMW oder Mercedes mit ihm zusammengestoßen sein. Nachdem nach der Begutachtung der Schäden ein Zusammenstoß mit einem Fahrzeug ausgeschlossen werden konnte, gab er nach Belehrung über das Vortäuschen einer Straftat an, dass er etwa in der Mitte der ICE-Baustelle nach einem Sekundenschlaf nach links in die Absperrung gefahren sei. Deshalb wird gegen ihn nun auch wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Beim Unfall entstand Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Flucht nach Diebstahl

HALLSTADT. Ein aufmerksamer Mitarbeiter eines Elektrofachmarktes im Laubanger beobachtete am Mittwochvormittag einen Kunden beim Diebstahl. Als der Mann beim Verlassen des Geschäftes bemerkte, dass ihm der Mitarbeiter folgte, rannte er zu seinem Pkw und stieg zunächst ein. Dort wurde er vom Mitarbeiter aufgefordert ins Geschäft zurückzukehren. Der Dieb rannte jedoch über die Straße und verschwand auf einem angrenzenden Parkplatz. Während der Zeuge die Polizei verständigte, verschwand der Unbekannte mit seinem Auto. Da jedoch das Kennzeichen bekannt war, konnte eine Polizeistreife das Fahrzeug schließlich im Stadtgebiet stoppen. Der Fahrer – ein 37-Jähriger aus Bamberg – gab auf Vorhalt den Diebstahl eines WLAN-Repeaters im Wert von 29 Euro zu. Das Gerät konnte in seinem Pkw unter dem Fahrersitz aufgefunden werden.

Wer hat die Unfallfluchten beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Außenspiegel beschädigt

BREITENGÜSSBACH. Eine böse Überraschung erlebte am Dienstag ein Mann, als er mit seinem im Gewerbepark abgestellten Pkw, VW, wegfahren wollte. Zwischen 12.30 und 17 Uhr beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer den linken Außenspiegel. Die Reparaturkosten werden auf 500 Euro geschätzt.

Roter Lack am beschädigten Auto

HALLSTADT. Gegen die linke Seite eines in der Landsknechtstraße geparkten grauen Pkw, Citroen Berlingo, fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Mittwoch, zwischen 17.10 und 17.35 Uhr. Obwohl ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand, flüchtete der Verursacher, ohne einen Hinweiszettel mit Personalien zu hinterlassen. Am beschädigten Fahrzeug konnte roter Lackabrieb festgestellt werden.

Kupferfallrohr gestohlen

BURGEBRACH. Ein 3 Meter langes Kupferfallrohr im Wert von ca. 150 Euro montierten unbekannte Diebe am Donnerstagnachmittag, zwischen 17 und 19 Uhr, ab. Das Fallrohr war an einem Gebäude in der Industriestraße, in dem sich u.a. ein Getränkemarkt befindet, an der hinteren rechten Hausecke angebracht. Wer hat den Diebstahl bzw. Abtransport der Dachrinne beobachtet? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Unfallursache war Fliege im Auge

SCHESSLITZ. Mit schweren Verletzungen musste am Mittwochnachmittag eine 25-jährige Frau mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bamberg geflogen werden. Auf der B 22 kam die Kleinkraftradfahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr ihn den Graben. Offensichtlich flog ihr während der Fahrt eine Fliege durch das offene Visier ins Auge, so dass die Frau die Kontrolle über ihr Zweirad verlor. Das total beschädigte Kleinkraftrad musste abgeschleppt werden. Sachschaden etwa 8.000 Euro.

Unter Alkohol am Steuer

A 73/BAMBERG. Am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, verließ ein 51-jähriger Mitsubishi-Fahrer an der Anschlussstelle Memmelsdorf die A 73 Richtung Suhl. Im Kurvenbereich der Ausfahrt fuhr er geradeaus weiter, streifte zwei Verkehrszeichen und durchfuhr die Grünfläche. Anschließend durchbrach der Pkw frontal die Außenschutzplanke und kam an einem Wildschutzzaun zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem 51-Jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test am Alcomaten ergab einen Wert von 2,28 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Allerdings gab er an, von einem anderen Fahrzeug abgedrängt worden zu sein. Dazu werden noch Ermittlungen geführt. Beim Unfall wurde der Pkw-Fahrer glücklicherweise nicht verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".