Polizeibericht 6. Februar 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Mit der Sicherstellung des Führerscheines und einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr endete die Alkoholfahrt eines 52-Jährigen. In der Lempdeser Straße geriet der Autofahrer am Dienstag, kurz vor 1 Uhr, in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Dabei bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer. Ein daraufhin durchgeführter Alcotest erbrachte einen Wert von 1,32 Promille. Die Weiterfahrt wurde sofort unterbunden und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

BISCHBERG. Leichte Verletzungen erlitt eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall. Vom Gaustadter Weg wollte am Sonntagabend, kurz vor 19 Uhr, ein 47-jähriger Autofahrer nach rechts auf die Kreisstraße abbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt der Fahrradfahrerin. Mit dem linken Außenspiegel touchierte der Fahrzeugführer das Rad, so dass die 49-jährige Frau stürzte. Zur Untersuchung begab sich die Verletzte selbständig ins Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro.

TRUNSTADT. In der Zeit von Freitag, 26.01. 16 Uhr bis Samstag, 27.01. 02:00 Uhr hat eine unbekannte Person eine Pylone unter einen geparkten PKW bei einer Faschingsveranstaltung in der Alten Mainstraße gelegt, sodass sie sich im Motorblock verkeilte, als der Geschädigte losfahren wollte. Der entstandene Sachschaden wird auf ungefähr 5.000 Euro geschätzt. Wer kann Hinweise auf den Täter geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 zu melden.

WAIZENDORF. Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer verfuhr sich am Montagnachmittag und wollte in der Ortsstraße „Sammerswinkel“ wenden. Aufgrund des an der abschüssigen Unfallörtlichkeit aufgeweichten Bodens geriet der Lkw ins Rutschen und fuhr direkt in den Kuhstall eines landwirtschaftlichen Anwesens. Dabei durchbrach das Führerhaus die Holzfassade des Stalls. Mit leichten Verletzungen musste der Fahrzeugführer durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der im Frontbereich stark beschädigte Lkw (Schadenshöhe etwa 20.000 Euro) wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Im Stall sind keine Tiere zu Schaden gekommen. Der Gebäudeschaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt. Feuerwehrkräfte befanden sich zur Unterstützung an der Unfallstelle.

DEBRING. Aufmerksame Mitarbeiter eines Supermarktes in der Ortsstraße „Alte Bundesstraße“ beobachteten am Montagnachmittag eine 13-Jährige, die das Geschäft mit einer Tasche voller Ware im Wert von etwa 26 Euro verlassen wollte, ohne diese an der Kasse zu bezahlen. Die Schülerin wurde angesprochen und anschließend an die verständigte Polizeistreife übergeben.

Brummifahrer schläft am Steuer ein und streift die Leitplanke

Hirschaid.     Am Montagnachmittag verständigte ein 54-jähriger Brummi-Fahrer den Notruf und teilte mit, dass er auf bei der Fahrt auf der A73 in Richtung Suhl auf Höhe Bamberg eingeschlafen sei und deshalb die Mittelschutzplanke gestreift habe. Er selbst wartete mittlerweile auf einen Parkplatz nördlich von Bamberg auf die Polizei. Die Unfallstelle konnte später bei Hirschaid festgestellt werden. Der Gesamtschaden hält sich mit ca. 3.000 Euro in Maßen. Allerdings muss sich der Mann nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs strafrechtlich verantworten, da Müdigkeit einen körperlichen Mangel darstellt. Die Polizei erinnert an dieser Stelle wieder daran, dass bei aufkommender Müdigkeit jeder Fahrer rechtzeitig eine Pause einlegen sollte.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.