Polizeibericht 7. April 2020

Warnleitanhänger demoliert und einfach weitergefahren

A 73 / Strullendorf      Durch einen bisher unbekannten LKW wurde im Verlauf des Montagvormittag ein am Seitenstreifen in Fahrtrichtung Norden abgestellter Warnleitanhänger angefahren und erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher riss sich dabei den kompletten rechten Außenspiegel ab. Obwohl ein Schaden von mindestens 10000 Euro entstand, fuhr er offensichtlich ohne anzuhalten weiter. Die Verkehrspolizei Bamberg bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 0951/9129-510.

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

ZEEGENDORF. Auf der Staatsstraße 2188 geriet Montagnachmittag eine 23-Jährige mit ihrem Pkw BMW/Mini Cooper in einer Rechtskurve zu weit nach links und es kam zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden 29-jährigen Skoda-Fahrer. Beide Fahrzeugführer mussten mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden von insgesamt 50.000 Euro und mussten abgeschleppt werden.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

AMPFERBACH. Die Hauptstraße in Richtung Burgebrach befuhr am Montag, gegen 10.30 Uhr, eine 68-jährige Suzuki-Fahrerin, als ihr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf ihrer Fahrbahnseite entgegenkam. Trotz Ausweichmanöver kam es zum Streifvorgang mit dem entgegenkommenden Fahrzeug. Ohne sich um entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher weiter. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Die Landkreispolizei hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.