Polizeibericht 8. Februar 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

BAUNACH. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen, gegen 05.35 Uhr, auf der Staatsstraße zwischen Baunach und Appendorf ereignete. Offensichtlich zu schnell war eine 34-Jährige Kleintransporter-Fahrerin bei winterlichen Straßenverhältnissen unterwegs und verlor deshalb die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Transporter rutschte in den Graben und blieb beschädigt auf der linken Seite liegen. Durch die Feuerwehr wurde die leicht verletzte Frau aus dem Wrack geborgen. Ein an die Unfallstelle gerufener Abschleppdienst holte das Unfallfahrzeug ab. Während der Unfallaufnahme war die Straße vorübergehend komplett gesperrt.

HALLSTADT. Einem 45-Jährigen erteilte eine Polizeistreife am Montagabend einen Platzverweis. Gegen 18 Uhr betrat der stark alkoholisierte Mann ohne FFP2-Maske einen Supermarkt „An der Marktscheune“. Der mehrfachen Aufforderung durch das Personal, eine Maske aufzusetzen bzw. den Laden zu verlassen, kam der „Kunde“ nicht nach, so dass die Polizei hinzugerufen wurde. Anzeigen wegen Hausfriedensbruch sowie einem Vergehen nach dem Infektionsschutzgesetz folgen. Zudem wurde dem 45-Jährigen lebenslanges Hausverbot ausgesprochen.

Fahrverbot lag vor

Breitengüßbach     Trotz eines bestehenden Fahrverbots war am Montagnachmittag ein 59jähriger Thüringer mit einem VW auf der A 73, Richtung Norden, unterwegs, als er an der Anschlussstelle Breitengüßbach-Mitte von Schleierfahndern der Autobahnpolizei kontrolliert wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Führerschein sichergestellt und der Mann wegen Fahren trotz Fahrverbots angezeigt.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Landkreis Bamberg

TROSDORF. Ein unbekannter Dieb entwendete am Freitag, 28. Januar, gegen 15.30 Uhr, einen hochwertigen Weißgold-Brillant-Ring. Diesen legte eine Kundin während des Händewaschens in der Toileette eines Schuh-Geschäftes auf die Waschbecken-Ablage und vergaß ihn. Als sie ihr Versehen bereits wenige Minuten später bemerkte und sofort zurückkehrte, war der Ring weg. 

PETTSTADT. Schaden von insgesamt ca. 13.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen, kurz nach 9 Uhr, am Bahnübergang bei Pettstadt ereignete. Offenbar übersah der 53-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinter die rote Warnleuchte, welche das Schließen der Bahnschranken ankündigte. Er prallte mit seinem Transporter dagegen, so dass beide Schranken brachen.

TÜTSCHENGEREUTH. Stark alkoholisiert verursachte am Dienstagmorgen, 2.45 Uhr, ein 21-jähriger Autofahrer einen Verkehrsunfall. In der Tütschengereuther Hauptstraße fuhr der VW/Fox-Fahrer frontal in einen Telefonverteilerkasten und prallte noch gegen eine Hausmauer. Durch die Anstoß-Wucht wurde aus dem Pkw der Motorblock herausgeschleudert. Der Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen davon. Ein an der Unfallstelle durchgeführter Alcotest erbrachte 1,0 Promille. Das Unfallfahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen abgeholt. Die Freiwillige Feuerwehr Tütschengereuth übernahm  die Absicherung des Verteilerkastens. Der insgesamt entstandene Unfallschaden beläuft sich geschätzt auf ca. 50.000 Euro.

DEBRING. Eine böse Überraschung erlebte ein Autofahrer am Sonntagmittag. Als er mit seinem auf einem Parkplatz in der Ortsstraße „Am Anger“ abgestellten Pkw wegfahren wollte, musste er einen Schaden am rechten Kotflügel feststellen. Offensichtlich stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen 11.15 und 13 Uhr beim Ein-/Ausparken gegen den silberfarbenen Opel Astra. Obwohl dabei ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Überholen im Schneematsch geht schief

Scheßlitz   Offensichtlich zu schnell war am Montagmorgen der 21jährige Fahrer eines Audi bei Schneematsch unterwegs. Er geriet aufgrund seiner nicht angepassten Fahrweise auf der A 70, Richtung Bamberg, während eines Überholvorgangs ins Schleudern und kollidierte seitlich mit dem Sattelauflieger des überholten Sattelzuges. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 8000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.