Polizeibericht 8. Juni 2018

Veröffentlicht am 8. Juni 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Drei Gefahrenzeichen entwendet

LITZENDORF. In der Zeit von 22. Mai bis 4. Juni entwendeten unbekannte Diebe von einer Baustelle in der Geisfelder Straße drei Verkehrszeichen „Gefahrenstelle“ (teilweise mit Standfüßen) im Wert von ca. 200 Euro. Wer kann Hinweise auf den Verbleib der Schilder geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Nach Anstoß weitergefahren

WERNSDORF. Zu einer Unfallflucht mit etwa 2.000 Euro Schaden kam es am Donnerstagnachmittag, kurz vor 17 Uhr, in der Friesener Straße. Dort wollte ein 50-jähriger VW Tiguan-Fahrer ein sehr langsam vorausfahrendes Auto überholen. Ohne erkennbaren Grund scherte genau in diesem Moment der Fahrer des grauen Pkw plötzlich nach links aus und touchierte die Beifahrerseite des VW. Der Unfallverursacher fuhr davon.

Wendemanöver ging schief

GUNDELSHEIM. In der Einfahrt eines Anwesens in der Hauptstraße wendete am Donnerstagvormittag eine 87-jährige Autofahrerin. Dabei stieß die Seniorin beim Rückwärtsfahren mit ihrem Mercedes gegen einen Pflanztrog. Dieser wurde durch den Anstoß verschoben und verletzte eine 31-jährige Frau leicht am Fuß. Nach kurzer Unterhaltung fuhr die 87-Jährige jedoch davon, ohne ihre Personalien zu hinterlassen.

Zeuge notierte Kennzeichen

ALTENDORF. Nach der Anlieferung von Baustoffen im Friesenweg fuhr am Donnerstagabend, zwischen 20.45 und 21 Uhr, der Fahrer einer Sattelzugmaschine  nach rechts in die angrenzende Frankenstraße. Offensichtlich durch die Schwenkbewegung stieß der am Heck angebrachte Mitnahmestapler gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw, Daimler Benz, und beschädigte diesen massiv an der linken Fahrzeugseite. Der Fahrer der Sattelzugmaschine, der den Anstoß evtl. nicht bemerkte, fuhr weiter. Ein aufmerksamer Zeuge konnte sich jedoch das Kennzeichen notieren.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat in allen drei Fällen die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Nachrichten am Ort

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".