Polizeibericht 9. April 2020

Scheibe von Wartehäuschen eingeschlagen

BREITENGÜßBACH. Ein unbekannter Mann schlug am Mittwoch, gegen 20.15 Uhr, mit einer Bierflasche gegen die Scheibe des Wartehäuschens in der Bahnhofstraße. In der Scheibe entstand ein großer Riss und die Bierflasche ging zu Bruch. Bei dem Täter handelt es sich um einen ca. 25 Jahre alten Mann mit Drei-Tage-Bart. Die Person entfernte sich durch die Unterführung in Richtung des Wohngebiets. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 1.000 Euro. Zeugen des Vorfalls bzw. wer kann Angaben über die Person machen, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Auf Radfahrerin aufgefahren und gestürzt

LAUBEND. Den Radweg entlang der Kreisstraße BA 16 befuhren am Mittwochabend zwei Radfahrer. Die 60-jährige verringerte ihre Geschwindigkeit. Der nachfolgende 61-jährige Radfahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf die vorausfahrende Radfahrerin auf. Der 61-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand nur leichter Schaden. 

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

BURGEBRACH. Beim Ausparken stieß ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer gegen den hinteren rechten Kotflügel eines in der Treppendorfer Straße geparkten blauen Pkw Renault. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Als verantwortlicher Fahrzeugführer konnte ein 75-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.