Polizeibericht 9. April 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

Anzeige
Musikverein Baunach

Landkreis Bamberg

Brummifahrer gerät auf den Seitenstreifen und verursacht Unfall

Oberhaid.     Am Montagvormittag fuhr de 58-jährige Fahrer eines Sattelzuges auf der A70 in Richtung Bayreuth. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er dabei ein Stück auf den Seitenstreifen und streifte einen dort im Rahmen von Arbeiten abgestellten und korrekt abgesicherten Kleintransporter der Autobahnmeisterei. Beide KFZ wurden dabei erheblich beschädigt, aber glücklicherweise wurden keine Menschen verletzt. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 20.000 Euro geschätzt.

Einfahrtserleichterung misslungen

Oberhaid.     Am Montagnachmittag fuhr der 53-jährige Fahrer eines Sattelzuges auf der A70 in Richtung Bayreuth. An der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt wechselte er auf den linken Fahrstreifen, da er dem dort einfahrenden Verkehr Platz machen wollte. Hierbei war er allerdings unachtsam und übersah einen Audi mit 51-jährigem Fahrer, welcher den Sattelzug gerade überholen wollte. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt, aber die Gesamtschäden werden auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Lada brennt auf dem Seitenstreifen aus

Oberhaid.     Am späten Montagabend war der 29-jährige Fahrer eines Lada auf der A70 in Richtung Bayreuth unterwegs, als er plötzlich Motorprobleme hatte und auf dem Standstreifen anhalten musste. Kurz darauf qualmte es auch schon aus dem Motorraum und der Lada geriet schnell in Vollbrand. Die freiwillige Feuerwehr Eltmann kam vor Ort und löschte den Brand. Als Ursache wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Der Lada ist natürlich Totalschaden, aber auch der Fahrbahnbelag und einige Felder der Schutzplanke müssen dort erneuert werden. Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

BURGLESAU. Auf einem Schotterparkplatz in der Lesauer Straße stieß am Sonntagmittag, 12.15 Uhr, der Fahrer eines Pkw, Mercedes, gegen die rechte Fahrzeugfront eines abgestellten grauen Pkw, BMW. Obwohl durch den Anstoß ein Schaden von ca. 3.000 Euro entstand, unterließ es der Verursacher, sich um die Schadensregulierung zu kümmern und entfernte sich stattdessen von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorgang und konnte der Polizei das Kennzeichen des flüchtigen Autos nennen. Die Unfallfluchtermittlungen wurden sofort aufgenommen.

KOLMSDORF. Unter Alkoholeinfluss setzte sich am Sonntagabend ein 39-Jähriger hinter das Steuer seines Pkw. In der Mainleite wurde der Audi-Fahrer durch eine Streife der Landkreispolizei angetroffen. Ein durchgeführter Alkotest erbrachte einen Wert von 2,26 Promille. Der Alkoholsünder musste anschließend zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Den Führerschein beschlagnahmten die Polizeibeamten sofort. Der 39-Jährige wird wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.