Serenade im Klosterhof als kultureller Höhepunkt des Jahres

Einer der kulturellen Höhepunkte des Jahres ist die Serenade im Klosterhof, die am Vorabend des Pfarr- und Dorffestes Rattelsdorf im Klostergarten der AWO stattfindet. Wegen der geplanten Baumaßnahmen der Arbeiterwohlfahrt stellte geschäftsführender Vorstand Werner Dippold bei einer Sitzung des Ortskulturrings den Zeitplan vor. Sämtliche Baumaßnahmen sollten in diesem Jahr komplett durchgeführt werden.

Im hinteren Bereich des Klostergartens gegenüber dem Haus an der Itz entsteht ein Wohn- und Pflegezentrum mit 30 Tagespflegeplätzen. Restauriert wird der barocke Klostergarten als Garten der Begegnung. Danach soll der westliche Teil des Gartens der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der östliche Teil soll weiterhin von den psychisch Kranken im Haus an der Itz genutzt werden. Beim barocken Klostergarten war es Werner Dippold wichtig, die Bevölkerung und die Vereine mit einzubinden. Eventuell könne die Serenade im hinteren Teil des Klostergartens stattfinden. Das richte sich nach dem Fortschritt der Baumaßnahmen und erfolge in enger Absprache, betonte Werner Dippold. Alternativ könne die Serenade in der Pfarrkirche stattfinden, meinten Versammlungsteilnehmer. Dippold berichtete weiter, dass man sich bemühe das Storchennest auf dem Dach des Prälatenbaus wieder zu aktivieren und die Störche wieder zurückzuholen.


Der Klostergarten in Rattelsdorf.

Für den erkrankten ersten Vorsitzenden übernahm Kassier Herbert Dauses die Zusammenstellung des Veranstaltungskalenders und die anschließende Diskussion. Die Vereine veranstalten im Frühjahr und Sommer zahlreiche Feste. Dazu gehören das Maibaumaufstellen der Freiwilligen Feuerwehr, das Kreuzhoffest des Sankt Michaelsvereins und das Waldfest des Musikvereins. Das Käppelafest kann der Stammtisch Dämmerschoppen nicht mehr durchführen. Hier wird dringend ein neuer Veranstalter gesucht.

Im Juni veranstaltet der BCR (Bierlub Rattelsdorf) sein zweitägiges Bierfest in der „Hohl Gass“. Johannisfeuer gibt es in Rattelsdorf und Freudeneck. Das siebte Brauereifest des Marktes Rattelsdorf findet im Brauhof (ehemaliges Köhler-Anwesen) am Samstag, 30. Juni statt. Ebenfalls im Juni ist Rattelsdorfer Kerwa mit Kirchweihbaumaufstellen und Geißbockrennen. Zu diesem Thema gab es eine lebhafte Diskussion, wie die Kerwa attraktiver gestaltet werden kann. Seinen festen Platz im Terminkalender hat wie jedes Jahr das Pfarr- und Dorffest. Gastgeber bei der Landesversammlung katholischer Männer ist der örtliche Sankt Michaelsverein. Der Verein kann dann im September sein 125-jähriges Jubiläum feiern. Es gibt sehr viele Gründe zu feiern.

Renate Neubecker

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.