Eine Blaskapelle spielt nicht nur Polkas und Märsche

Veröffentlicht am 8. März 2013 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz


Ein fester Termin im Jahreskalender des Musikvereins Rattelsdorf ist der Schau- und Infotag, bei dem sich der Musikverein vorstellt und Interessenten einen Einblick in die Nachwuchsarbeit gibt. So konnte bei der Veranstaltung in diesem Jahr am vergangenen Sonntag Vorstand Ludwig Derra zahlreiche Besucher begrüßen und die Nachwuchsarbeit des Vereins vorstellen.

Das Nachswuchsorchester des Vereins, der „Itzgrunder Express“ unter der Leitung von Philipp Rößler, eröffnete den musikalischen Reigen. Nach erläuternden Worten über die Nachwuchsarbeit im Verein durch Vorstand Ludwig Derra präsentierte sich die jungen Musiker/innen mit viel Spielfreude und brachte flotte Melodien zu Gehör.

Das Hauptorchester, die Itzgrunder Musikanten gaben dazwischen eine Kostprobe ihres breitgefächerten Programms und zeigten den Gästen, dass moderne Blasmusik nicht nur Polkas und Märsche, sondern auch internationale Evergreens und moderne Schlager spielt.

Die zahlreichen Zuhörer honorierten die Darbietungen sowohl vom Nachwuchsorchester, als auch von der Hauptkapelle mit großem Applaus. Während der gesamten Veranstaltung waren die einzelnen Instrumente des Orchesters in eigenen Räumen unter fachkundiger Anleitung zum Testen und Anspielen bereitgestellt worden. Hiervon wurde von den Gästen , speziell von interessierten Kindern rege Gebrauch gemacht.

Für das leibliche Wohl war gesorgt, so dass die Gäste neben den gewonnenen Eindrücken und Informationen auch sonst einen gemütlichen Nachmittag im Kreise der Itzgrunder Musikanten erlebten.

Tag der offenen Tür 2013 Musikverein Rattelsdorf 1
Das Plakat wies großformatig auf den Infotag hin.

Tag der offenen Tür 2013 Musikverein Rattelsdorf 2
Selbstverständlich durften die Instrumente auch ausprobiert werden.

Ludwig Derra

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".