Neuer Chef für die Landkreis-Polizei

Im Titelbild: Markus Trebes, Barbara und Alexander Streng, Daniel Müller, Armin Schmelzer

Seit Beginn dieses Jahres lenkt Alexander Streng die Geschicke der Polizeiinspektion Bamberg-Land und übernahm die Amtsgeschäfte von seinem Vorgänger Polizeioberrat Daniel Müller, der die Dienststelle seit August 2021 leitete.

Im Rahmen der formellen Amtsübergabe würdigte Polizeipräsident Markus Trebes den scheidenden Dienststellenleiter und legte die Führungsverantwortung offiziell in die Hände seines Nachfolgers.

Der gebürtige Bamberger, Daniel Müller, wurde im September 1995 im damaligen mittleren Polizeivollzugsdienst eingestellt. Nach seinen ersten polizeilichen Einsatzerfahrungen in Mittelfranken gelang ihm 2006 der Sprung zurück in die Heimat nach Oberfranken. Bei seinen ersten Verwendungen stellte sich schnell heraus, dass sein Weg in die nächste Qualifikationsebene (ehemals gehobener Dienst) führen wird. Nach erfolgreichem Studium verschlug es den jungen Polizeikommissar im Jahr 2009 wieder zurück nach Bamberg. Seine Fachkompetenz und Führungseignung stellte er unter anderem bei einer Vielzahl an Förderstationen unter Beweis, was ihm letztlich den Weg in den höheren Dienst ebnete. Nach seinem erfolgreichen Masterstudiengang fungierte er zunächst als stellvertretender Sachgebietsleiter beim Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, ehe er die Leitung der Polizeiinspektion Bamberg-Land übernahm.

Anzeige
Musikverein Baunach

Sein Amtsnachfolger, der 52-jährige Polizeioberrat Alexander Streng, begann seine Karriere bei der bayerischen Polizei 1990 mit dem Studium für den damaligen gehobenen Dienst. Die ersten dienstlichen Jahre verbrachte er im benachbarten Mittelfranken, bevor er zur Jahrtausendwende nach Unterfranken wechselte. Hier kamen sehr schnell, neben der Verwendung als Dienstgruppenleiter bei der Polizeiinspektion Marktheidenfeld und einem kurzen Zwischenstopp bei der Kriminalpolizeiinspektion Würzburg, auch mehrere Förderstationen zu seiner dienstlichen Vita hinzu. Nach Abschluss des erfolgreichen Förderverfahrens erfolgte der Wechsel in den ehemals höheren Dienst. Als frischgebackener Polizeirat blieb der ebenfalls gebürtige Bamberger zunächst dem Polizeipräsidium Unterfranken treu. Dort war er bis zu seiner Rückkehr nach Oberfranken überwiegend als stellvertretender Leiter der Inspektion Würzburg- Stadt tätig.

Am 1. Januar dieses Jahres übernahm Alexander Streng das Amt an der Spitze der Polizeiinspektion Bamberg-Land. Mit seinem reichen Erfahrungsschatz und seiner großen Verwendungsbreite, sowohl bei der Schutz- als auch bei der Kriminalpolizei, führt er nun die Amtsgeschäfte des flächenmäßig größten Dienstbereichs in Oberfranken und trägt Sorge für die Sicherheit von mehr als 145.000 Einwohnern im Landkreis Bamberg.

Zahlreiche Ehrengäste wohnten der Feierstunde im Landratsamt der Stadt Bamberg bei und überbrachten Daniel Müller und Alexander Streng ihre Glückwünsche. Polizeipräsident Markus Trebes würdigte die hervorragende Arbeit des Dienststellenleiters und wünschte seinem Nachfolger alles Gute für seine neue Position und die zukünftigen Aufgaben als Chef der Inspektion.

Pressestelle Polizeipräsidium Oberfranken

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.