Baunach erreicht Derbysieg gegen Coburg

Ein enorm wichtigen 90:57-Erfolg errangen die Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball Bundesliga beim Lokalderby in Coburg. Damit sind ihre Chancen wesentlich gestiegen, doch noch die Play-offs zu erreichen, obwohl man zuletzt vier Spiele in Folge verloren hatte. Der TSV Tröster Breitengüßbach gewann das Verfolgerduell gegen den MTSV Schwabing vor knapp 200 Zuschauern in der heimischen Hans-Jung-Halle völlig verdient mit 104:63.

Ein Brauner Matapfel für die Streuobstwiese

Uwe Hoff legte den Gästen ein Blatt auf den Tisch. Fünf Apfelsorten durften dann verkostet werden – und die Aufgabe war, sie zuzuordnen. Nicht nach dem Namen, sondern nach Geschmack. Und es zeigte sich einmal mehr: Die Geschmäcker sind genauso verschieden, wie die Äpfel vielfältig sind. In Lauf bei Zapfendorf wurden aber nicht nur Äpfel getestet, sondern es wurde dort auch ein Jubiläum gefeiert. Und ein Baum gepflanzt.

Baunach gewinnt das Derby, Breitengüßbach muss Niederlagen wegstecken

Mit einem klaren 78:57-Erfolg setzten sich die Baunach Young Pikes im oberfränkischen Derby in der ProB der BARMER 2. Basketball Bundesliga  gegen den BBC Coburg durch. 600 Zuschauer sahen im nahezu ausverkauften Basketball Center Hauptsmoor in Strullendorf einen Start-Ziel-Sieg der Gastgeber, die sich damit ins Mittelfeld absetzen konnten, während die Coburger weiterhin sieglos am Tabellenende festkleben. Breitengüßbach spielte in den vergangenen Tagen gleich zweimal – auch hier haben wir die Spielberichte …

Die jungen Wilden brachten den Sieg

Im letzten Vorbereitungsspiel gewann der TSV Tröster Breitengüßbach gegen den Pro B-Ligisten BBC Coburg vor knapp 200 Zuschauern in der heimischen Hans-Jung-Halle mit 92:90 nach Verlängerung. Es waren komplett andere Voraussetzungen als noch vor Wochenfrist. Am vergangenen Sonntag trat der TSV in Bestbesetzung an und Coburg hatte einige Ausfälle zu verzeichnen. Dieses Mal musste die Tröster-Trupp