SC Kemmern beim Sonnefelder Viertelmarathon

Gleich auf drei Wettkämpfe teilten sich die Kemmerner Läufer am Wochenende 4. bis 6. Juli auf. Beginnen wir am Freitag, beim Deichselbachlauf in Buttenheim. In diesem Jahr litt der Lauf extrem unter der Fußballweltmeisterschaft, spielte doch ausgerechnet um 18 Uhr die deutsche Nationalmannschaft im Viertelfinale. Zwar wurde der Start kurzfristig von 19 Uhr auf 20 Uhr verschoben, aber das kam den potentiellen Startern offensichtlich nicht genug entgegen.

Drei Tage in Folge waren die Läufer aktiv

Gleich auf drei Wettkämpfe teilten sich die Kemmerner Läufer am Wochenende 4. bis 6. Juli auf. Beginnen wir am Freitag, beim Deichselbachlauf in Buttenheim. In diesem Jahr litt der Lauf extrem unter der Fußballweltmeisterschaft, spielte doch ausgerechnet um 18 Uhr die deutsche Nationalmannschaft im Viertelfinale. Zwar wurde der Start kurzfristig von 19 Uhr auf 20 Uhr verschoben, aber das kam den potentiellen Startern offensichtlich nicht genug entgegen.

Wieder ein hartes Wettkampfwochenende

300 km Fahrt nach Niederbayern, 9,3 km laufen, 300 km Fahrt zurück. So sah am Samstag, den 28.06., das Programm für neun Kemmerner Läufer aus, die am 6. Bad Birnbacher Sommernachtslauf (7. Wertungslauf im BLV-Cup 2014) teilnahmen. Ziel war, wichtige Mannschaftspunkte für die Gesamtwertung des BLV-Lauf-Cup 2014 zu sammeln, um den ersten Platz des SC Kemmern in der Wertung zu verteidigen. Der Abschlusslauf zu dieser Laufserie findet am 20. September wieder in Kemmern im Rahmen des Kuckuckslaufes statt.

Luna gewann die Sympathiewertung …

Nach sieben Kilometern Nordic Walking läuft Günter Dietz von den Sportfreunden Unterpreppach ins Ziel. Nein, falsch: Noch vor ihm überquert Luna die Ziellinie. Die Hündin ist damit heimliche Siegerin des Nordic Walkings beim 10. Veitensteinlauf in Priegendorf. Mit insgesamt 363 Teilnehmern, davon 238 beim 16,8 Kilometer langen Hauptlauf, wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.

Oberfränkische Meisterin kommt aus Kemmern

127 Teilnehmer machten sich am Sonntag beim 18. Altenburg-Bergsprint auf den 4,5 Kilometer langen Weg die Altenburg hinauf, um den oberfränkischen Berglaufmeister zu ermitteln. Bei den Männern waren Andreas Sperber (Ifa Nonstop Bamberg, 19:02), sowie Kevin Karrer (19:06) und Alexander Rüb (19:12) von der LG Bamberg die schnellsten. Vom SC Kemmern erreichte Matthias Fröhlich einen 7. Platz in der M 30 und wurde in 22:17 gleichzeitig 25. in der Gesamtwertung.

Das Handy stand nicht mehr still!

Mit großer Spannung erwarteten die Initiatoren und Helfer beim SC Kemmern den Start des Projektes Lauf10!, eines bayernweiten Laufkurses für Anfänger. Schon in den Wochen vorher rätselte man, mit wie vielen Teilnehmern man wohl rechnen könne. Das Programm wird schon seit einigen Jahren bei der DJK Gaustadt mit jährlich ca. 20 Teilnehmern erfolgreich durchgeführt. Jetzt sollte es erstmals auch in Kemmern und Umgebung die Bürger von der Couch locken.

Von wegen ruhige Ostern!

Schöne Oster-Überraschungen gab es für die Läuferinnen und Läufer des SC Kemmern am vergangenen Wochenende. Zehnvon Ihnen machten sich am Karsamstag auf, um in Neuburg an der Donau beim zweiten Lauf zum BLV Lauf-Cup zu starten und Punkte für die zehn Läufe umfassende Serie zu sammeln. Bei idealem Laufwetter starteten um 15.30 Uhr insgesamt 577 Teilnehmer (neuer Teilnehmerrekord) über drei Runden und insgesamt 7.800 Meter am TSV-Sportgelände im Englischen Garten.