Jetzt wird’s spannend: Krimilesung in der Gemeindebücherei

„Sieben Tote sind nicht genug“. So heißt das aktuelle Buch des Bamberger Autors Thomas Kastura. Am Freitag, 17. November, gastiert er für eine Lesung in der Gemeindebücherei Zapfendorf. Das Team der Gemeindebücherei freut sich auf viele Besucher …

Wieder begeben sich Staatsanwalt Brandeisen und Kommissar Küps auf Verbrecherjagd … mit ungewöhnlichen Methoden und jeder Menge Humor. Die beiden Bamberger Ermittler haben es mit einem scheinbar perfekten Mord zu tun, stellen schweißtreibende Nachforschungen in der Sauna an und werden sogar Zeugen eines Gefängnisausbruchs während der Sandkerwa. Ob im Kurhotel, auf dem Tennisplatz oder in einem Glockenstuhl – Brandeisen und Küps scheuen keine Mittel und Mühen, Kriminelle festzusetzen. Mit der Realität nehmen sie es in dem Bestreben, wenigstens einmal einen ganz großen Fall lösen, manchmal nicht so genau. Dann sind ihnen selbst sieben Tote nicht genug …


Der aktuelle Krimi von Thomas Kastura.

So liest sich die Beschreibung zu Thomas Kasturas aktuellem Krimi. Den stellt er im Rahmen einer Lesung in der Zapfendorfer Gemeindebücherei (Altes Schulhaus) vor. Termin ist Freitag, 17. November, los geht es um 19.30 Uhr. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt – und das Team der Gemeindebücherei lädt ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, die Karten sind in der Bücherei und der Gemeinde zu haben.

Buchcover: Ars Vivendi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.