Weg nach oben: Oberliga, Regionalliga und aktuell die 2. Bundesliga

Veröffentlicht am 6. Juli 2016 von Sophia Benoit
Logopädie Scheßlitz


Die Basketballabteilung des FC Baunach hatte am 3. Juli 2016 gleich einen doppelten Grund zu feiern. Es stand das jährliche Sommerfest an und gleichzeitig wurde auch das 40-jährige Jubiläum mit Reden, bekannten Persönlichkeiten, Rückblicken und rund 120 Mitgliedern gebührend gefeiert.

Durch den offiziellen Teil der Feierlichkeiten im Sportheim Baunach führte der Vorstand Volker Dumsky. Tobias Roppelt, 3. Bürgermeister, gratulierte zum Jubiläum und betonte die Leidenschaft und Arbeit, die jeder Einzelne in den Verein steckt und die damit verbundenen Erfolge. Auch der Aspekt der Jugendarbeit wurde dabei in den Vordergrund gestellt. Die jungen Spieler lernen Verantwortung zu übernehmen und partnerschaftlich miteinander umzugehen. Auch Robert Daumann, Präsident des Bayerisches Basketballverbandes und Reiner Hofmann, Bezirksvorsitzender des Bayerischen Basketballverbandes gratulierten und wiederholten die Wichtigkeit der Jugendentwicklung.

Rolf Beyer, Geschäftsführer der Brose Baskets, schloss sich den Glückwünschen an und bedankte sich für die Leistung, die der FC Baunach mit seinen Mannschaften stets erbringt und auch für die gute Kooperation der beiden Vereine. Beyer hofft auf eine möglichst lange und weiterhin sehr gute Zusammenarbeit mit dem FC Baunach.

Sommerfest-40-jaehriges Jubiläum Basketball Baunach 2016
Reiner Hofmann überreicht einen Basketball und eine Geldspende an den Vorstand Volker Dumsky.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

Jetzt fehlt Baunach nur noch eine Mehrzweckhalle

Eine beeindruckende Präsentation über die 40-jährige Geschichte des Basketballs in Baunach trug der Abteilungsleiter Jochen Hirmke vor. Die Gründung im Jahre 1976 war der Startschuss für 40 Jahre Basketball bestehend aus vielen Höhen und Tiefen. Angefangen in der Kreisliga, kämpfte sich der FC Baunach über die Oberliga und Regionalliga hoch in die 2. Bundesliga.

Ein Thema, das wiederholt angebracht wurde, ist der Wunsch nach einer Mehrzweckhalle in Baunach. Eine Halle dieser Art sei gerade in der heutigen Zeit ein unabdingliches Element für den Leistungssport und für den immer wichtiger werdenden Basketballstandort Baunach. Wenn es nach dem Verein ginge, wäre schon längst eine Mehrzweckhalle errichtet worden – doch bislang, so war an diesem Abend mehrfach zu hören, spiele die Politik noch nicht ganz mit.

Sommerfest-40-jaehriges Jubiläum Basketball Baunach 2016 - 2
Auch viele Mitglieder des FC Baunachs ließen sich das Fest nicht entgehen.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".