Erfolgreicher Saisonauftakt für Young Pikes

Mit einem wichtigen 88:76-Erfolg gegen den BC Erfurt holten sich die Baunach Young Pikes zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Der überragende Kristian Ortelli (26 Punkte) und Nico Höllerl (22) waren die Garanten des Sieges, der nach einer 49:40 Halbzeitführung bis zur 33. Minute (68:66) auf des Messers Schneide stand.

Ortelli war es auch, der den Gastgebern einen Start nach Maß ermöglichte. 13 Punkte erzielte er im 1. Viertel, sodass die jungen Baunacher nach fünf Minuten mit 13:4 die Nase vorne hatten. Doch jetzt kamen die routinierten Gäste durch Rothberger besser in die Begegnung und lagen nach acht Minuten zum ersten Mal mit 16:15 in Führung. Bis zur ersten Viertelpause aber zogen die Schützlinge von Gabriel Strack und Jörg Mausolf wieder mit 24:21in Front.

Der 2. Abschnitt verlief zunächst ähnlich, denn jetzt waren es die Thüringer, die ihren Lauf zum Zwischenstand von 28:29 (13. Minute) hatten. Das sollte allerdings ihre letzte Führung in der Partie gewesen sein, denn nach dem dritten Dreier von Nico Höllerl vor der Pause stand es beim Seitenwechsel 49:40.

Das dritte Viertel entschied die Truppe um den Ex-Baunacher Christopher Neudecker mit 22:16 für sich. Vor allem den 2,06 m großen Bode konnten die körperlich unterlegenen Young Pikes nicht vom Offensivrebound fernhalten, sodass die Gäste oft zu zweiten Chancen kamen. Auch die frühe Foulbelastung von Joshua Schönbäck spielte ihnen bei der Bewachung des ehemaligen Bundesligaspielers in die Karten. Allerdings gelang es ihnen nur zum 60:60 (28.) auszugleichen, sodass es nach einem ganz wichtigen Dreier von Jadon Brown beim Stand von 65:62 in den letzten Abschnitt ging.

Bis zur 35. Minute (75:70) war völlig offen, wer den Saisonauftakt für sich entscheiden sollte. Dann war es die Baunacher Flügelzange Ortelli und Höllerl, die mit zusammen 16 Punkten im letzten Viertel bis zur 37. Minute (82:70) den „Deckel draufmachte“ und für Begeisterung bei den überraschend zahlreichen Zuschauern sorgte.

Coach Strack war nach dem Spiel erleichtert: „Der erste Sieg ist eingefahren, das war sehr wichtig. Dennoch können wir mit unserer Leistung nicht ganz zufrieden sein. Uns muss bewusst sein, dass wir in jedem Spiel alles an Einsatz und Willen investieren müssen um eine Chance zu haben. Das haben wir heute nur phasenweise geschafft. Wir freuen uns allerdings sehr über die heutige Unterstützung in der Halle, so macht es richtig Spaß!“

Baunach Young Pikes: Ortelli 26 Punkte/1 Dreier, Höllerl 22/3, Schönbäck 10, M. Uysal 7/1, Bilic 6, Rümer 6/1, Okah 5, Wachsmuth 3/1, Brown 3/1, Mausolf, Sattler.

BC Erfurt: Bode28/1, Rothberger 18/2, Neudecker 11/1, Stoll 7/1, Beese 6/2, J. Franke 3, Haß, R. Franke.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Joachim Hirmke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.