Kommunen arbeiten beim Breitbandausbau zusammen

Die Bürgermeister der Stadt Baunach, der Gemeinden Gerach, Reckendorf und Lauter haben die Vereinbarung zur interkommunalen Zusammenarbeit für den Breitbandausbau unterzeichnet. Durch die neue Breitbandrichtlinie der Bayerischen Staatsregierung vom 9. Juli 2014 wird die interkommunale Zusammenarbeit  beim Breitbandausbau mit einer Erhöhung des Förderbetrages um 50.000 Euro pro Kommune belohnt. Für Baunach bedeutet das ein Fördergeld von bis zu 710.000 Euro.

Die Bayerische Staatsregierung will dadurch den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen von mindestens 50 Mbit/s im Download und deutlich erhöhten Upload-Geschwindigkeiten als bisher, fördern. Die Förderung erstreckt sich über einen Ausbau im Zeitraum von drei Jahren, wenn dieser eine wesentliche Verbesserung, aber mindestens eine Verdoppelung der Breitbandversorgung beinhaltet. Es soll mit der Maßnahme voraussichtlich im Frühjahr 2015 begonnen werden.

Interkommunale Zusammenarbeit Breitband Baunach 2014Im Foto von links: der Bürgermeister der Gemeinde Lauter Armin Postler, Bürgermeister der Stadt Baunach Ekkehard Hojer, Bürgemeister der Gemeinde Reckendorf Manfred Deinlein und der Bürgermeister der Gemeinde Gerach Gerhard Ellner.

 Stadt Baunach

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.