Frühlingsmarkt in Baunach: Bummeln, Shoppen und Genießen

Nach den verschiedenen Maibaumfeierlichkeiten in Baunach und seinen Stadtteilen, wird am kommenden Sonntag in Baunach gleich weitergefeiert. Ein großer Frühlingsmarkt von 11 bis 17 Uhr, in der gesamten Baunacher Altstadt, soll wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus der gesamten Umgebung anziehen.

„Der Frühlingsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren zu einem kleinen Highlight im Baunacher Stadtleben etabliert,“ erklärt Bürgermeister Tobias Roppelt (CBB) die jährliche Veranstaltung, „Ich möchte alle Gäste aus Fern und Nah ganz herzlich in unsere wunderschöne Stadt zum Bummeln und Genießen einladen!“

Über 50 Kunsthandwerker-, Speise- und Getränkestände präsentieren am 3. Baunacher Frühlingsmarkt, welcher sich über die gesamte Innenstadt erstreckt, ihre Angebote. Darunter Holzarbeiten, Gewürze, Süßigkeiten, Seifen, Selbstgenähtes, Lederware, Schmuck, Gartendeko, Pflanzen, verschiedenste Geschenkartikel und vieles mehr – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Für eine Stärkung zwischendurch sorgen zahlreiche Foodtrucks mit Wraps, Belgischen Pommes, Langos, Pizza, handgemachten Spätzle, Burgern, Fischbrötchen und Backfisch.

Besondere Aktionen, wie ein Kinderkarussell, eine Pflanztauschbörse des Obst- und Gartenbauvereins, ein Glücksrad der Baunacher Werbegemeinschaft oder der große Bücherflohmarkt der Stadtbücherei runden das vielfältige Angebot ab.

Von 12 bis 17 Uhr lädt zusätzlich das Gewerbe zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein.

Anzeige
Musikverein Baunach

Auf einem übersichtlichen Flyer mit Stadtplan sind alle Standorte mit einer kleinen Beschreibung des Angebotes markiert. Melanie Schmitt vom Baunacher Stadtmarketing schwärmt schon jetzt: „Wir führen unsere Besucher auf einem malerischen Frühlingsspaziergang durch unsere sehenswerte, historische Innenstadt. Der Frühling hat sich in diesem Jahr schon öfters von seiner schönsten Seite gezeigt. Wir hoffen, dass er dies auch kommendes Wochenende wieder tut. Dann garantieren wir unseren Besuchern fröhliche Gelassenheit und Lebensfreude pur beim gemütlichen Bummeln, Shoppen und Genießen.“

Auch für ausreichend Parkmöglichkeiten wurde rund um den Bahnhof gesorgt. Wer der Parkplatzsuche entgehen möchte, kann aber auch gerne mit dem Zug anreisen oder mit dem Fahrrad und unkompliziert den neuen Fahrradparkplatz am Bahnhof nutzen.

Titelbild: Melanie Schmitt

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.