Auf dem Sieben-Flüsse-Wanderweg zum Genusstag nach Baunach

Im Titelbild: Vom Baunacher Kraiberg aus kann die Aussicht über die Talräume genossen werden.

Nach knapp 250 Kilometern und sieben Jahren kehrt das Wanderalbum des Flussparadieses Franken, das seit 2015 von Gemeinde zu Gemeinde weitergereicht wird, wieder nach Baunach zurück. Über 1.300 Personen sind auf den zurückliegenden 25 Etappen mitgewandert. Die neun Kilometer lange Abschlusstour startet am Sonntag, 18. September um 10 Uhr in Reckendorf an der ehemaligen Synagoge (Haus der Kultur, Ahornweg 2).

Es geht mit Wanderführer Ingo Gareis vorbei am jüdischen Friedhof, über die historische Baunachbrücke und dann hoch auf den Kraiberg. Dort gibt Katja Winter einen Einblick in ihre Arbeit als Rangerin des Naturparks Hassberge. Die Hänge sind ein europäisches NATURA-2000-Schutzgebiet. Vom Aussichtspunkt schweift der Blick über die Täler von Itz, Baunach und Main bis nach Bamberg.

Ziel der Wanderung ist die Drei-Flüsse-Stadt Baunach. Dort findet an diesem Tag in der Altstadt der Genusstag mit vielen regionalen Anbietern und Infoständen statt. Die An-und Abreise sind gut mit der Bahn möglich. Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Weitere Informationen: www.sieben-fluesse-wanderweg.de

Anne Schmitt. Titelfoto: Andreas Hub

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.