Polizeibericht 14. September 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Am Dienstag, zwischen 09.00 Uhr und 11:00 Uhr, kam es auf dem Ertl-Parkplatz zu einer Unfallflucht mit einem Sachschaden von etwa 700 Euro. Vermutlich fuhr ein Lkw auf den Parkplatz und blieb dabei an drei Zaunfeldern hängen und beschädigte diese. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

RECKENNEUSIG. Ein Anhänger, welcher mit Bierbänken beladen war wurde am Sonntag, gegen 17.00 Uhr auf einer Wiese neben der „Alten Schule“ abgestellt. Am nächsten Tag wurde festgestellt, dass die Spanngurte durchschnitten und zwei Bierbänke entwendet wurden. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Wer kann Hinweise auf den Verbleib der Bänke geben? Zeugehinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Landkreis Bamberg

ASCHBACH. Am frühen Mittwochmorgen befuhr eine 26-Jährige mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2260. Nachdem diese einen vorausfahrenden Lkw überholte, wollte sie einscheren um dem Straßenverlauf weitergehend folgen. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein Radfahrer ebenfalls die Staatsstraße 2260. Aufgrund des starken Regens übersah die Pkw-Fahrerin beim wiedereinscheren den 36-Jährigen und kollidierte mit diesem. Infolgedessen stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht. Der Sachschaden am Pkw wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

BUCH. Ein 18-Jähriger befuhr am Dienstabend mit seinem Leichtkraftrad die Staatsstraße 2258. Zur gleichen Zeit befuhr ein Pkw-Fahrer die Staatsstraße in entgegengesetzter Richtung. Kurz nach der Einfahrt Buch, geriet der Yamaha-Fahrer auf die linke Seite der Fahrbahn und kollidierte hierbei mit dem VW Toureg. Dieser verletzte sich durch den Zusammenstoß schwer und musste Mittels Rettungswagen ins Klinikum verbracht werden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf etwa 3.500 Euro.

REICHMANNDORF. Ein 21-Jähriger war am Samstagnachmittag auf der Albacher Straße unterwegs, als er die Kontrolle über seinen VW Polo verlor. Infolgedessen kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Stoßstange gegen eine Laterne. Der junge Fahrer verletzte sich bei der Kollision leicht und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf etwa. 15.000 Euro.

BURGEBRACH. Ein Pedelec der Markte Scott, war zuletzt am Donnerstag, den 8. September, gegen 17.00 Uhr, in der Kaiser-Heinrich-Straße abgestellt, wo es durch einen Unbekannt entwendet wurde. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

SCHESSLITZ. Am Samstag, zwischen 15.30 Uhr und 23.45 Uhr, entwendete ein Unbekannter insgesamt zehn Laterneneisen, welche entlang eines Grundstücks in der Schweisdorfer Straße in die Straße gebohrt wurden. Der Entwendungsschaden liegt bei etwa 50 Euro. Wer kann Hinweise auf den Verbleib der Laterneneisen geben? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

HIRSCHAID. In der Nacht von Samstag auf Sonntag warfen Unbekannte Eier gegen eine Hauswand in der Josefstraße. Durch die Verunreinigungen an der Fassade entstand ein Sachschaden von in etwa 1.000 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 entgegen.

HIRSCHAID. Zu einer Auseinandersetzung kam es am Dienstagmorgen, gegen 00:20 Uhr auf der Hirschaider Kerwa. Zunächst entstand ein verbaler Streit zwischen zwei Männern. Anschließend schlug ein 23-Jähriger den anderen Mann ins Gesicht, sodass dieser verletzt wurde. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Hinweise werden unter der Tel. 0951/9129-310 entgegen genommen.

HIRSCHAID. Am Montagnachmittag geriet in einer Vermittlungsstelle in der Sigismundstraße ein Verteilerkasten aufgrund eines technischen Defekts in Schmorbrand. Dieser konnte durch die Feuerwehren Hirschaid und Sassanfahrt, welche mit etwa 30 Mann vor Ort waren, schnell gelöscht werden. Die Sachschadenshöhe beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

BMW gestohlen

GUNDELSHEIM. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch stahlen Unbekannte einen Pkw aus einem Gundelsheimer Wohngebiet. Die Kriminalpolizei in Bamberg hat die Ermittlungen übernommen. Es war zirka Mitternacht als der Eigentümer sein Fahrzeug im Bereich In der Hasenleite parkte. Als er eine dreiviertel Stunde später wieder zurückkam, stellte er fest: Das Auto wurde gestohlen. Es handelt sich um einen schwarzen BMW 120i mit den Kennzeichen „BA-XY 4444“, Baujahr 2019. Um 3.30 Uhr morgens konnte das Fahrzeug im Bereich Görlitz in Sachsen geortet, jedoch nicht mehr aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei in Bamberg bittet um Mithilfe: Zeugen, die in der Nacht auf Mittwoch in dem Wohngebiet unterwegs waren und Angaben zum Verschwinden des BMW oder zu verdächtigen Personen machen können, melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491. Das Fahrzeug verfügte über ein KeylessGo-System. Für einen sicheren Umgang mit dieser Technik gibt das Polizeipräsidium Oberfranken folgende Tipps: Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus oder Wohnungstüre ab. Schirmen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen ab (z.B. Aluminiumhüllen, evtl. Blechdose). Machen Sie dazu den Test am Fahrzeug. Erst wenn der abgeschirmte Schlüssel direkt am Fahrzeug nicht funktioniert, haben Sie ausreichend Sicherheit. Sie können auch den Hersteller Ihres Fahrzeuges fragen, ob für Ihr Fahrzeug der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann. Bei manchen Schlüsseln kann die KeylessFunktion beispielsweise durch zweimaliges Drücken auf die Verriegelungs-Taste am Schlüssel ganz ausgeschaltet werden. Möglicherweise kann Ihnen auch Ihre Fachwerkstatt Auskunft geben, welche Möglichkeit es speziell für Ihr Fahrzeug gibt.

Einbrecher von Hund gebissen

STRULLENDORF. Im Verlauf des Dienstags wurde versucht in ein Hinterhaus einzubrechen. Ein Hund biss den Täter wohl in die Flucht. Als ein Bewohner des Hinterhauses in der Lindenallee von der Arbeit nach Hause kam, stellte er fest, dass seine Wohnung verwüstet worden war. Wie sich herausstellte, war der Hund des Mieters in Rage geraten und hatte im Bereich eines gekippten Fensters abgehaust. Dort hatte offenbar ein unbekannter Täter hindurchgefasst und war von dem wachsamen Terrier derart gebissen worden, dass die Fensterbank mit Blutspuren geradezu übersät wurde. Dem Einbrecher gelang es nicht, in die Wohnung einzusteigen und etwas zu stehlen. Er musste vermutlich verletzt flüchten. Die Kriminalpolizei in Bamberg bittet nun um Mithilfe: Zeugen, die im Laufe des Dienstags verdächtige Personen im Bereich Lindenallee gesehen oder bei einer Person ungewöhnliche Verletzungen an Händen oder Armen bemerkt haben, melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.