Wirtschaftlich, nachhaltig, ökologisch

In Bayern fließen etwa 100.000 Kilometer Gewässer von kleinen Quellbächen bis zu den großen Flüssen Donau und Main. Etwa 90.000 Kilometer davon sind Gewässer dritter Ordnung (kleine Gewässer) und somit in der Obhut der Kommunen.

Naturnahe Bäche sind vielseitig, schön und prägen unsere Landschaft wie kaum ein anderer Lebensraum. Wie aber kann eine wirtschaftliche, nachhaltige und ökologisch verträgliche Landwirtschaft an kleinen Gewässern aussehen? Die 21. Gewässer-Nachbarschaften 2023 für die Stadt und den Landkreis Bamberg in der Gemeinde Breitengüßbach helfen und fördern diesen Informationsaustausch unter der Leitung des Nachbarschaftsberaters Michael Richter.

Anzeige
TSV Breitengüßbach

Auf dem Bild: Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder, Gewässernachbarschaftsberater Michael Richter, die Referenten Bernadette Ackermann, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg, Dieter Heberlein, Bayerischer Bauernverband Bamberg und Daniel Spaderna von der Initiative bodenständig, sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Wasserwirtschaftsamt, Landratsamt und Kommunen.

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.