Glaube ist nicht zählbar

Etwa 50 Mitglieder des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB), Zweigverein Kemmern, feierten am 27. Juli 2021 einen Jubiläums- und Dankgottesdienst zum 90-jährigen Bestehen in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Kemmern.

Mit ihrer Begrüßung erläuterte die erste Vorsitzende Marlene Müller die Verbindung zwischen dem KDFB und der Heiligen Maria Magdalena, deren Fest ein paar Tage vorher gefeiert worden war. In seiner Predigt bezeichnete der Geistliche Beirat des KDFB, Pfarrer Markus Schürrer, sie als Kronzeugin der Auferstehung, da sie das Bindeglied zwischen Karfreitag und österlichem Jubel darstelle. Sie gehörte als treuste Anhängerin zum engsten Kreis um Jesus und wird auch als „Apostolin der Apostel“ von der Kirche offiziell gewürdigt. Gemeinsam mit dem Frauenbund ist sicher die Erfahrung, dass Glaube nicht zählbar sei. Abschließend sagte Pfarrer Schürrer Dank für den langjährigen Einsatz und das Wirken in Gebet und Dasein.

In seinem Grußwort blickte Bürgermeister Rüdiger Gerst auf das lange Dasein und Wirken des KDFB in Kemmern zurück. Dabei habe sich der Frauenbund als eine konstante Größe im Rahmen der Kemmerner Ortsvereine erwiesen. Trotz des Wandels im Laufe der Zeit sei er ein attraktiver und zeitgemäßer Verein in Kemmern mit vielen Veranstaltungen im Jahreskreis geblieben. Allen Beschränkungen zum Trotz sei es sehr lobenswert, dass zum 90. Jubiläum ein Gottesdienst gefeiert werden könne. Als Anerkennung überreichte er der Vorsitzenden Marlene Müller eine Geldspende.

Neue Mitglieder willkommen

Die Bamberger Diözesanvorsitzende Claudia Dworazik aus Litzendorf lobte die Gestaltung der gottesdienstlichen Feier und beschrieb sie als passende Darstellung des Vereinszwecks. Sie ging kurz darauf ein, dass jede im Frauenbund wichtig sei und jede an ihrem Platz ihren Dienst für den Verein tue. Abschließend überreichte sie der 1. Vorsitzenden Marlene Müller ein Buchgeschenk.

Die erste Vorsitzende Marlene Müller überreichte für den Verein eine Spende für den Blumenschmuck in der Kemmerner Kirche und stellte die neue Aktion „9 Frauen für den KDFB Kemmern“ vor: Die ersten neun neuen Mitglieder werden für 2022 beitragsfrei gestellt. Antragsformulare gibt es ab sofort bei der ihr. Vorsitzenden. Zum Abschluss erhielten alle Mitglieder als Erinnerung eine Orchidee.

Claudia Engelmann

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.