Running -Abteilung des SC Kemmern überzeugt auf ganzer Linie

Am vergangenen Samstag, 14. Mai, ging der Neuhauser Straßenlauf in seine 30. und nunmehr auch finale Auflage. Auf dem weitestgehend flachen Rundkurs, der im Hauptlauf über zwei Runden und somit zehn Kilometer, wartete am Ende der Scharfrichter in Form eines langgezogenen Anstiegs zum Ziel auf dem Sportgelände des TSV Neuhaus.

103 Starterinnen und Starter gingen über die längste Distanz an diesem Tag an den Start. Mit elf Teilnehmern stellte die Running-Abteilung des SC Kemmern die größte Gruppierung. Die beste Platzierung für das Team erlief Elvira Flurschütz in einer Zeit von 40:55 Minuten und wurde damit sowohl zweite im Gesamteinlauf bei den Frauen hinter der Siegerin Charlotte Vietner (38:38) als auch in ihrer Altersklasse. Das Podium komplettierte ihre Teamkollegin Manuela Glöckner in einer Zeit von 44:34., die als Gesamtdritte auch ihre Altersklasse W45 gewinnen konnte. Eine weitere Top-Platzierung für den SC Kemmern erlief in der Folge auch Jessica Vogt als Fünfte insgesamt in einer Zeit von 46:47 und Siegerin der Altersklasse W40. In Kemmerner Hand zeigte sich auch die AK W50: hier gewann Geli Nehr in 50:50.

Elvira Flurschütz

Abteilungleiter Klaus Geuß war ebenfalls mit von der Partie und konnte die M55 in einer Zeit von 42:05 Minuten für sich entscheiden. Weitere Podiumsplätze erliefen bei den Damen Christine Geuß (3. W55 in 51:22) sowie Erika Dorsch (2.W60, 1:04:26 Stunden).  Für die DJK SC Vorra lief Matthias Flade mit einem Finish in 36:39 als Gesamtneunter auf Rang 3 in der AK M40. In der Teamwertung gewannen bei den Damen der SC Kemmern vor der LG Erlangen und dem SC Kemmern II.

Weiterhin gab es beim Hobbylauf über sechs Kilometer einen Doppelsieg für die Kemmerner Läuferinnen. So gewann hier Carmen Schlichting-Förtsch die Wertung der Frauen in einer Zeit von 25:53 Minuten vor ihrer Teamkollegin Kathrin Krome (28:21). Auch im Nachwuchsbereich machte die Running-Abteilung von sich reden: In der W U16 gewann Helene Krome über 1,3 Kilometer den Schülerlauf in einer Zeit von 4:59 Minuten (3:49Min/km!), während in der M U12 Fabian Karow in 5:12 starker Sechster wurde. Einen gelungenen Tag für die Abteilung rundete Mario Kopsch mit dem ersten Platz in der Walking Distanz über sechs Kilometer und einer Endzeit von 44:13 Minuten ab.

Bereits am Folgetag war beim 16. Veitensteinlauf in Priegendorf wieder die Nachwuchsabteilung des SC Kemmern am Start. Über die welligen 1,6 Kilometer gewann Fabian Karow in 7:26 Minuten den Schülerlauf, Adrian Schmitt wurde in 8:00 Minuten Vierter. Weitere Ergebnisse (10 Kilometer Hauptlauf): Alexander Kurz (LG Bamberg, 41:53, 6.M40); Nicole Postler (49:24, 9.Gesamt/4.WHK); Elmar Vatter (50:30, 5.M50), Anton Schmitt (51:23, 7.M60) und Birgit Nauman (1:07:58 Stunden, 5. W55 – alle jeweils SC Kemmern).

Andreas Straßberger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.