Seniorenwettkampf der Reservisten: Still gestanden und querfeldein

Veröffentlicht am 2. Oktober 2013 von Lena Thiem
Logopädie Scheßlitz


Bei den Reservisten gehört man mit 40 Jahren schon zu den Senioren, das heißt aber nicht, dass es keine Möglichkeiten gäbe, sich fit zu halten, was politisches Wissen, Erste Hilfe oder Waffenkunde angeht. Diese und ein paar mehr Fähigkeiten wurden an insgesamt acht Stationen beim Seniorenwettkampf der Reservisten-Kameradschaft Kemmern trainiert und aufgefrischt. Anschließend wurde die Mannschaftsleistung bewertet.

Mit dem Leiter der Maßnahme, Oberfeldwebel der Reserve Robert Trunk, ging es für mich buchstäblich querfeldein, um die verschiedenen Stationen in und zwischen Kemmern, Breitengüßbach und Baunach zu finden. Die Zweier-Mannschaften der zum Wettkampf angetretenen Reservisten waren schon länger und nur mit Karte ausgestattet unterwegs – da es „Senioren“ sind, allerdings nicht auf Zeit. An den Stationen wurden verschiedene Szenarien vorgegeben, um die Kenntnisse der Teilnehmer zu prüfen oder auf den neuesten Stand zu bringen, so zum Beispiel bei der Kampfmittelerkennung und dem Alarmposten. Jeder Reservist muss im Jahr eine bestimmte Anzahl dienstlicher Veranstaltungen absolvieren, um auf dem Laufenden zu bleiben. Für Hauptgefreiten d. R. Winfried Rümmler aus Lauter ist die Veranstaltung in Kemmern eine gute Gelegenheit: „Man lernt eigentlich immer etwas Neues bei den Wettkämpfen.“

2013-9 Kemmern Seniorenwettkampf ReservistenDie Verleihung der Pokale und Urkunden übernahm 1. Bürgermeister Rüdiger Gerst.

Die Siegermannschaften:

1. Platz: RK Immenreuth II mit Oberfeldwebel d. R.  Bernhard Kreuzer und Hauptgefreiter d. R. Thomas Krenzer

2. Platz: RK Kemmern II mit Stabsunteroffizier d. R. Frank Fleckenstein und Obergefreiter d. R. Tilman Zenk

3. Platz: RK Bayreuth I mit Oberleutnant d. R. Karl-Heinz Schmidt und Stabsunteroffizier d. R. Cornelia Walter

 

Bilder von den einzelnen Stationen finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Text und Fotos: Lena Thiem; Fotos Schlauchboot-Übersetzen und Siegerehrung: Martin Amschel, Reservistenkameradschaft Kemmern

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".