Polizeibericht 1. Mai 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Auf der Kreuzung der Staatsstraße in Richtung Bamberg / Autobahnabfahrt Hallstadt der A70 ereignete sich am Dienstagabend ein Verkehrsunfall. Ein 70-jähriger Mazda-Fahrer, welcher von der A70 kam und nach links in Richtung Bamberg abbiegen wollte nahm hierbei einem 58-jährigen Audi-Fahrer die Vorfahrt, der von Hallstadt kommend ebenfalls nach links auf die A70 abbiegen wollte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 6.500 Euro. Die Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt.

HALLSTADT. Ein 61-jähriger Mann fiel einer Streife der PI Bamberg-Land am Dienstagabend ins Auge, da er in seinem geparkten Pkw lautstark Musik hörte. Bei der darauffolgenden Kontrolle hielt der Mann noch ein alkoholisches Getränk in der Hand und gab an, später noch fahren zu wollen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,16 ‰. Der Fahrzeugschlüssel wurde daraufhin zur Verhütung von Straftaten sichergestellt.

Anzeige
Musikverein Baunach

Landkreis Bamberg

STRULLENDORF. Ein 19-jähriger und ein 20-jähriger Heranwachsender versuchten am Dienstagmittag im Bereich der Ohmstraße ein Fahrrad zu entwenden, indem sie dieses aus einem unversperrten Schuppen trugen und am Fahrradzahlenschloss herummanipulierten. Sie konnten durch eine Streife der PI Bamberg-Land vor Ort festgenommen werden. Beide müssen sich nun wegen des versuchten Diebstahls strafrechtlich verantworten.

SCHEßLITZ. Nach Mitteilung über eine schwer verletzte Person konnte am frühen Mittwochmorgen ein 33-jähriger Mann durch eine Streife der PI Bamberg-Land im Stadtgebiet Scheßlitz angetroffen und dem örtlichen Klinikum zugeführt werden. Aufgrund der durchgeführten Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der Mann mit seinem Pedelec auf dem Nachhauseweg verunfallte und mit dem Kopf gegen eine Mauerabdeckung aus Metall prallte, was zu massiven Gesichtsverletzungen führte. Einen Fahrradhelm trug er augenscheinlich nicht. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 ‰, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

SCHEßLITZ A70. Am Freitagnachmittag um 14.25 Uhr kam es auf der A 70 kurz vor der Baustelle bei Scheßlitz zu einem Verkehrsunfall. Ein silberner Mercedes touchierte beim Reißverschlussverfahren mit seiner rechten Seite einen neben ihm fahrenden Sattelzug und beschädigte diesen leicht. Der Mercedesfahrer fuhr ohne sich um den Schaden zu kümmern weiter. Sein Fahrzeug dürfte an der rechten Seite, vor allem am Außenspiegel, beschädigt sein. An der Sattelzugmaschine entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-510 in Verbindung zu setzen.   

Geldabholer nach Schockanruf in Haft

HIRSCHAID. Am Freitag haben Schockanrufer versucht, eine 65-jährige Frau aus Hirschaid um einen hohen fünfstelligen Geldbetrag zu bringen. Die Frau erkannte jedoch die Masche und half so, den Geldabholer festzunehmen. Ein Richter erließ am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl.

Am Freitagmittag riefen Unbekannte die 65-jährige Frau aus Hirschaid an. Die Anrufer schilderten ihr, dass ihre Tochter in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt sei. Sie müsse deshalb eine Kaution in Höhe von 22.000 Euro aufbringen, um einen Gefängnisaufenthalt abzuwenden. Die Frau erkannte die Masche und ließ sofort die Polizei informieren. So konnten mehrere Streifen der Verkehrspolizei, des Zentralen Ergänzungsdienstes und der Kriminalpolizei Bamberg den Geldabholer am Freitagnachmittag festnehmen. Es handelt sich hierbei um einen 21-jährigen polnischen Staatsangehörigen.

Der Mann muss sich nun wegen des versuchten banden- und gewerbsmäßigen Betruges verantworten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erließ ein Richter am Samstag Haftbefehl. Der 21-Jährige sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.