Polizeibericht 10. Dezember 2020

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

HALLSTADT. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 8.000 Euro Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen auf der Staatsstraße 2244 ereignete. Verkehrsbedingt musste eine Autofahrerin an der Lichtzeichenanlage, die zur Auffahrt der A 70 in Fahrtrichtung Schweinfurt führt,  abbremsen, da diese auf Rot umschaltete. Ein nachfolgender Mercedes Sprinter-Fahrer reagierte zu spät und konnte ein Auffahren auf den BMW nicht mehr verhindern. Durch den Zusammenstoß zog sich die 29-jährige BMW-Fahrerin leichte Verletzungen zu.

Porsche angefahren und geflüchtet

HALLSTADT. Schaden von ca. 3.000 Euro hinterließ ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer, als er am Montagnachmittag, zwischen 15. Und 16 Uhr, gegen den vorderen linken Radkasten eines Pkw, Porsche Panamera, stieß. Das Fahrzeug parkte zur Unfallzeit auf dem ERTL-Parkplatz in der Biegenhofstraße. Ohne die Polizei zu verständigen, entfernte sich der Verursacher nach dem Anstoß von der Unfallstelle. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Unter Drogeneinfluss am Steuer

STRULLENDORF. In eine allgemeine Verkehrskontrolle geriet am Mittwochabend ein Autofahrer in der Bamberger Straße. Da die Polizeibeamten drogentypische Ausfallerscheinungen feststellten und der daraufhin durchgeführte  Drogenschnelltest auch noch positiv verlief, musste der 49-Jährige zur Blutentnahme. Die Weiterfahrt wurde zudem sofort unterbunden. Der Mann wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie einer Verkehrsordnungswidrigkeit angezeigt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.