Polizeibericht 12. April 2019

Veröffentlicht am 12. April 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Zwei Auffahrunfälle – eine Verletzte

A 73/HIRSCHAID. Als sich am Donnerstagvormittag hinter einem überholenden Lkw der Verkehr verlangsamte, musste auch der 76-jährige Fahrer eines Mercedes seine Geschwindigkeit verringern. Dies bemerkte der 38-jährige Fahrer eines BMW zu spät und fuhr in das Heck des vorausfahrenden Pkw. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 5000 Euro. Im Stau, der sich aufgrund dieses Unfall bildete, fuhr kurze Zeit später die 22-jährige Fahrerin eines Seat in das Heck eines VW. Dessen 42-jährige Fahrerin wurde dabei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Beide Pkw mussten durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden. Der Sachschaden wird in diesem Fall auf 6000 Euro geschätzt.

Zahlung verhindert Haft

A 73/STRULLENDORF. Bei einer Lkw-Kontrolle am Donnerstagnachmittag im Bereich der Anschlussstelle Bamberg-Süd, stellten Schleierfahnder der Autobahnpolizei fest, dass für den 50-jährigen Beifahrer ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Die umgehende Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt konnte der rumänische Staatsangehörige durch Zahlung der fälligen Geldstrafe in vierstelliger Höhe noch abwenden.

Geparkten Pkw beschädigt

STRULLENDORF. Gegen die hintere Stoßstange eines in der Fritz-Stettner-Straße geparkten schwarzen Pkw Ford stieß am Samstag, 30. März, zwischen 5 und 11 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.600 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Pkw-Fahrer mit Promille

VIERETH-TRUNSTADT. In eine Verkehrskontrolle geriet Donnerstagnacht auf der Bundesstraße 26 ein 23-jähriger VW-Fahrer. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,88 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde. Dem jungen Mann untersagten die Beamten die Weiterfahrt. Ein Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot sind die Folge.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".