Polizeibericht 12. Januar 2018

Veröffentlicht am 12. Januar 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Wer vermisst seinen Anhänger?

THÜNGFELD. Ein Pkw-Anhänger, Marke Stema, rollte am Donnerstag, zwischen 09.00 und 10.00 Uhr, gegen ein verschlossenes Garagentor. Durch den Aufprall wurde auch noch der in der Garage stehende Pkw beschädigt. Der Anhänger, an dem kein amtliches Kennzeichen angebracht war, rutschte vermutlich während einer Fahrt von der Anhängerkupplung eines unbekannten Fahrzeuges. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Eigentümer erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Tätliche Auseinandersetzung nachdem Hund verdächtige Wurststücke fraß

ASCHBACH. Am Donnerstag Abend gegen 21.00 Uhr fand ein Mann, der mit seinen Hunden am Ortsrand im Bereich des Kaulberges spazieren war, mehrere verdächtige Würste auf. Da zwei seiner Hunde von den Würsten fraßen, begab sich der Mann umgehend zu einem Tierarzt. Als der Mann wieder zurück zu der Stelle kam, um die restlichen Würste einzusammeln, stand er einem bislang unbekannten, maskierten Mann gegenüber, der gerade dabei war, die Würste einzusammeln. Zwischen den Männern entstand ein Streit, in dessen Verlauf der Unbekannte ein Messer nahm und den Mann bedrohte. Der Unbekannte wurde daraufhin von dem Hundehalter ins Gesicht geschlagen und erlitt dadurch eine Verletzung über dem linken Auge. Der Unbekannte flüchtete anschließend. Der Hundehalter wurde nicht verletzt. Seinen beiden Hunden geht es gut, Vergiftungserscheinungen konnten bei der vorsorglichen Behandlung beim Tierarzt nicht diagnostiziert werden. Der Unbekannte war ca. 180 cm groß und komplett schwarz gekleidet. Er trug eine schwarze Sturmmaske. Die Polizei weist darauf hin, dass nicht bekannt ist, ob von den Wurststücken eine Gefahr ausging. Die Gemeinde Schlüsselfeld wurde über den Vorfall durch die Polizei informiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer kann Hinweise auf den Unbekannten geben oder hat sonst etwas Verdächtiges wahrgenommen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Unfallflucht nachträglich geklärt

A 70 / Scheßlitz. Die Auffindung eines amtlichen Kennzeichens durch die Autobahnmeisterei führte zur nachträglichen Klärung einer Unfallflucht, die sich bereits am Morgen des 27.12.2017 auf der BAB A 70, Fahrtrichtung Bayreuth, Höhe Scheßlitz ereignet hatte. Die durchgeführten Ermittlungen ergaben, dass ein 25-Jähriger aus Bayreuth mit seinem VW-Golf alleinbeteiligt aufgrund Schneeglätte ins Schleudern kam und beim Aufprall gegen die Mittelschutzplanke insgesamt fünf Leitplankenfelder beschädigt hat. Er entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hat den Verkehrsunfall bisher auch nicht gemeldet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Gegen den 25-Jährigen wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Beim Ausscheren nicht aufgepasst

A 70 / Gundelsheim. Kurz nachdem sie am Donnerstagmorgen am Autobahnkreuz Bamberg auf die BAB A 70, Fahrtrichtung Bayreuth eingefahren war, wollte eine 23-jährige VW-Fahrerin mit ihrem Polo einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw überholen. Beim Ausscheren nach links übersah sie den Lkw-Zug eines 39-Jährigen aus Polen. Beim seitlichen Zusammenstoß auf Höhe des Führerhauses des Lkw entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von 12000 Euro. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit. Verletzt wurde niemand.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.