Polizeibericht 12. Juli 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

Landkreis Bamberg

FRENSDORF. Offensichtlich durch einen gewaltigen Fußtritt beschädigte ein Unbekannter das Gartentürchen eines Anwesens in der Ortsstraße „Kaulberg“. Das Türchen wurde dabei aus den Angeln gerissen und der Mauerpfosten beschädigt. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wer hat zwischen Samstagnachmittag, 13.30 Uhr, und Montagmorgen, 07.30 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

MELKENDORF. Schaden von etwa 350 Euro richtete ein Unbekannter an einem Pkw, VW Passat an. In der Zeit von Samstagabend, 23.00 Uhr, bis Sonntagmorgen, 10.00 Uhr, wurde der hintere rechte Reifen am Fahrzeug, das in der Hofeinfahrt eines Anwesens in der Hauptstraße stand, zerstochen. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310. 

HIRSCHAID. Ein am Baggersee abgestelltes silberfarbenes Mofa der Marke Hercules Prima, Versicherungskennzeichen 567AHH, entwendeten unbekannte Diebe zwischen Freitagabend, 22.30 Uhr, und Samstagmorgen, 02.00 Uhr. Wer kann Hinweise zum Verbleib des Mofas geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

LITZENDORF. Mit schweren Verletzungen musste am Montagmorgen, kurz vor 6 Uhr, eine 22-jährige Autofahrerin durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf der Fahrt von Schammelsdorf in Richtung Litzendorf kam die Dacia-Fahrerin in einer langgezogenen Linkskurve von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich mehrfach im Straßengraben und blieb total beschädigt auf dem Dach liegen. Bei der Bergung der Verletzten aus dem Fahrzeug bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch. Zudem befanden sich mehrere leere Flaschen hochprozentigen Alkohols im Auto. Eine Blutentnahme wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft angeordnet und im Klinikum durchgeführt. Das Fahrzeugwrack (Schaden ca. 10.000 Euro) holte ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle ab. 

BURGEBRACH. In einer Rechtskurve auf der Strecke von Burgwindheim in Richtung Burgebrach geriet ein 31-jähriger Autofahrer am Sonntag, gegen 01.30 Uhr, nach links von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr er ein Verkehrszeichen um und kam schließlich in einer angrenzenden Wiese zum Stehen. Obwohl insgesamt ein Schaden von ca. 8.300 Euro entstand, kam der Autofahrer seiner Unfallmeldepflicht nicht sofort nach. Erst einen Tag später verständigte er die Polizei. Er muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht verantworten.

Lkw-Fahrer stellt Sitz ein und verursacht Unfall

Oberhaid     Am Montagmorgen befuhr ein 39-jähriger Lkw-Fahrer die A70 in Richtung Würzburg. Auf Höhe Oberhaid war er laut seinen eigenen Angaben zu sehr damit beschäftigt seinen Sitz optimal einzustellen, um im Kurvenbereich seine Spur zu halten. So geriet er vom rechten auf den linken Fahrstreifen und zwang einen ihn gerade überholenden 48-jährigen Opel-Fahrer zum Ausweichmanöver. Der Opel kam dabei jedoch ins Schleudern und krachte in die Mittelschutzplanke. Der Opel-Fahrer erlitt glücklicherweise mit einem HWS nur leichte Verletzungen, aber der Opel musste abgeschleppt werden und der Gesamtsachschaden wird auf ca. 11.200 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.