Polizeibericht 12. Juni 2020

Kirche beschmiert

UNTERAURACH. Die Wände, den Boden und die Altardecke der Kirche in der Dorfstraße beschmierten unbekannte Täter am Mittwoch, zwischen 15.30 und 19.30 Uhr, mit Kerzenwachs. Außerdem wurden die Gesichter von mehreren Bildern zerkratzt, drei Kerzen, ein Weihwasserkästchen und eine Weihwasserschale warfen die Täter in die Aurach. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro, der Entwendungsschaden beträgt 100 Euro. An der Kirche hielten sich zwei jüngere Frauen auf, die eine auffällig schlank und die andere von kräftiger Statur. Beide sollen sich sehr auffällig verhalten haben. Zeugen werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei Bamberg unter der  Tel. 0951/9129-310, in Verbindung setzen.

Geparkten Pkw beschädigt

HIRSCHAID. In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Donnerstagnachmittag stieß ein unbekannter Fahrzeugführer gegen den Frontscheinwerfer eines in der Amlingstadter Straße geparkten weißen Pkw Skoda-Fabia. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Kradfahrer auf Ölspur gestürzt

EBRACH. Die Bundesstraße 22 befuhr am Donnerstag, gegen 11.46 Uhr, ein 63-jähriger Krad-Fahrer von Breitbach in Richtung Ebrach. Kurz nach einer Rechtskurve verlor der Fahrer auf einer Ölspur die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Bankett und stürzte. Mit leichten Verletzungen musste der Zweiradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.  Zum Abbinden der ca. 500 Meter langen Ölspur waren die freiwilligen Feuerwehren Schönaich und Breitbach vor Ort, die Reinigung der Fahrbahn übernahm eine Firma. Wer kann Angaben über den Verursacher der Ölspur machen? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei Bamberg, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Starke Rauchentwicklung in Küche

OBERHAID. In der Küche eines Anwesens in der Sauerstraße entwickelte sich Donnerstagabend durch einen Topf mit Fett auf der Herdplatte eine starke Rauchentwicklung. Der 10-jährige Sohn der Bewohnerin sowie der zur Hilfe kommende 61-jährige Vermieter zogen sich leichte Rauchgasverletzungen zu und mussten ins Klinikum Bamberg verbracht werden. Die freiwilligen Feuerwehren Oberhaid, Unterhaid und Dörfleins waren vor Ort. Es entstand nur geringer Sachschaden im Bereich der Kochplatte.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.