Polizeibericht 13./14. Juli 2019

Veröffentlicht am 14. Juli 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Am Steuer eingeschlafen

A 70 / Hallstadt    Gefährlicher Sekundenschlaf wurde am Samstagnachmittag einem 56-jährigen Mercedes-Fahrer aus Bamberg zum Verhängnis. Der Mann kann in Fahrtrichtung Bayreuth, kurz vor der Ausfahrt Bamberg-Hafen,  von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Außenschutzplanke. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf ca. 8.000 EUR, der Schaden an der Schutzplanke wird auf ca. 800 EUR geschätzt.

Auffahrunfall mit zwei Verletzten

HALLSTADT;  Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro waren die Folge eines Auffahrunfalls, der sich am Samstagnachmittag in der Michelinstraße ereignete. Ein 38jähriger VW-Touran-Fahrer war auf Höhe der Einmündung zum Berliner Ring auf einen vorausfahrenden Mercedes aufgefahren. Die 67jährige Fahrzeugführerin hatte verkehrsbedingt abbremsen müssen, was der nachfolgende Unfallverursacher offensichtlich zu spät bemerkt hatte. Die Mercedes-Fahrerin und ihr Mitfahrer erlitten beim Aufprall Prellungen.

Unfallursache nicht angepasste Geschwindigkeit

BAUNACH;  In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam ein 19jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Citroen auf der Strecke zwischen Baunach und Lauter in einer Linkskurve ins Schleudern und dabei zunächst nach rechts aufs Bankett. Beim Gegenlenken schleuderte er quer über die Straße und kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw drehte sich hierbei, weshalb er mit der Heckseite an einem Baum zum Stillstand kam. Das erheblich beschädigte Fahrzeug musste von einem hinzugerufenen Abschleppdienst geborgen werden. Der Unfallverursacher selbst blieb unverletzt.

Blauer Renault Kangoo angefahren

HALLSTADT;  Einen Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro hinterließ ein bisher unbekannter Fahrzeugführer an einem in der Friedhofstraße geparkten Renault. Die Geschädigte hatte ihren Pkw am Samstagmorgen, gegen 08.45 Uhr, im Bereich der Parkplätze am Friedhof abgestellt. Als sie wenig später zurückkam, musste sie feststellen, dass die Fahrertüre eingedellt war. Hinweise aus den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Unfallverursacherin ermittelt

BAUNACH. Beim Einparken stieß am Donnerstag, um 18.38 Uhr ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer gegen die rechte Fahrzeugseite eines am Marktplatz geparkten grauen Pkw Opel/Insignia. Obwohl ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstanden war, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen notiert. Eine Nachschau durch die verständigte Polizeistreife bei der Halteradresse verlief negativ. Gegen 21 Uhr meldete sich die Unfallverursacherin, eine 42-Jährige aus dem Landkreis Bamberg, telefonisch bei der Polizei und gab an, von einem Unfall nichts bemerkt zu haben. Beim Eintreffen der Polizeistreife bei der 42-Jährigen stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Alcotest ergab einen Wert von zwei Promille, weshalb im Klinikum Bamberg eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt.

 

Ins Bankett gerauscht

A 73 / Ebensfeld   Weil er sich wegen eines ungewöhnlichen Fahrgeräusches seines Mercedes erschreckte, kam ein 75-jähriger Pkw-Fahrer aus Nürnberg, am späten Freitagnachmittag, auf dem Heimweg, von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Nach Überfahrens eines Schildständers und einer Fahrt durch die Grünbepflanzung kam der Pkw mit Totalschaden in Höhe von ca. 2.500 EUR zum Stehen. Verletzt wurde der Mann hierbei glücklicherweise nicht.      

Vom Lkw übersehen

A 70 / Oberhaid   Um einen anderen Lkw zu überholen, zog der 59-jährige Fahrer eines ungarischen Sattelzuges, auf der A 70 in Fahrtrichtung Bayreuth, am Samstagvormittag, nach links und übersah hierbei den parallel auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Pkw BMW eines 44-jährigen aus dem Landkreis Schweinfurt. Bei der seitlichen Kollision beider Fahrzeuge entstand am Lkw ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 EUR. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 10.000 EUR geschätzt.    

Möglicher Scherz hat strafrechtliche Folgen

VIERETH;  Ein Ermittlungsverfahren wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug wurde gegen mehrere Personen eingeleitet, die in den frühen Morgenstunden des Samstags in der Weiherer Straße einen VW-Polo auf die Straße hoben. Gemeinsam hatte sie den am Straßenrand geparkten Pkw Richtung Fahrbahnmitte gewuchtet und dabei den Durchgangsverkehr teilweise blockiert. Die insgesamt sechs Tatverdächtigen im Alter von 25 bis 37 Jahren konnten bei Eintreffen der Streife noch vor Ort festgestellt werden. Der VW-Polo wurde wieder an den ursprünglichen Standort zurück gestellt. Ob bei der Aktion ein Schaden entstanden ist, bedarf noch der Abklärung. 

Pkw beschädigt

Bischberg. Im Tatzeitraum 28.06. bis 29.06. beschädigte ein unbekannter Täter die rechte Fahrzeugseite eines, im Stämmweg geparkten, Renaults. Der Sachschaden beträgt 250 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 zu melden.

Außenspiegel angefahren

Pödeldorf. Am Freitag, zwischen 08:00 Uhr und 08:20 Uhr, wurde der linke Außenspiegel eines parkenden Kleintransporters der Marke Citroen beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne mit dem Fahrzeughalter in Kontakt zu treten und seine Personalien anzugeben, von der Unfallstelle. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land sucht Zeugen zur Unfallflucht. Hinweise werden unter Tel. 0951/9129-310 entgegengenommen.

Stoßstange beschädigt und geflüchtet

Strullendorf.  Am Freitagvormittag wurde ein geparkter Skoda, im Bereich der vorderen linken Fahrzeugseite, durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit ohne das Geschehen zu melden und seine Personalien anzugeben. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 500 Euro. Der Unfall ereignete sich entweder im Bereich des Auwegs oder in der Pfarrer-Haas-Straße. Wer kann Angaben zum Unfall machen? Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Altendorf. In eine Verkehrskontrolle geriet am Freitagabend ein 50-jähriger Ford-Fahrer im Bereich Altendorf. Die Polizeibeamten stellten beim Fahrer Alkoholgeruch fest. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,54 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt, ihn erwarten nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Unfallflucht von Zeugin beobachtet

WAIZENDORF. Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer stieß am Donnerstag, gegen 8.45 Uhr, gegen eine Grundstücksmauer vor einem Anwesen im Hangweg. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Unfallverursacher ermittelt

BUTTENHEIM. Beim Rückwärtsausparken stieß am Donnerstag, gegen 20.40 Uhr, ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer gegen einen in der Marktstraße geparkten schwarzen Pkw VW-Touran. Der Fahrer und sein Beifahrer stiegen zunächst aus ihrem Fahrzeug aus und begutachteten den beschädigten Pkw. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen hatte die Unfallflucht beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Als verantwortlicher Fahrzeugführer konnte ein 80-Jähriger aus Kulmbach ermittelt werden.

Acker in Brand geraten

DEBERSDORF. Vermutlich durch vorher durchgeführte Mäharbeiten entstand am Mittwochnachmittag auf einem Acker ein Brand. Die freiwilligen Feuerwehren  Schlüsselfeld, Burgwindheim, Burghaslach und Wachenroth waren vor Ort und konnten den Brand löschen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Hühnerstall abgebrannt

ASCHBACH. Ein Hühnerstall in der Ortsstraße „Kaulberg“ geriet am Donnerstagfrüh aus unbekannten Gründen in Brand. Die freiwilligen Feuerwehren Schlüsselfeld und Aschbach waren vor Ort und konnten den Brand löschen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".