Polizeibericht 14. Dezember 2021

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Eine Mitarbeiterin erkannte am Montagnachmittag einen Mann, der sich trotz Hausverbots im REAL-Markt aufhielt. Nachdem der 36-Jährige außerhalb des Kassenbereichs angesprochen und aufgefordert wurde, seinen mitgeführten Rucksack vorzuzeigen, konnte darin erneut Diebesgut im Wert von knapp 150 Euro vorgefunden werden. Anzeige wegen Ladendiebstahl sowie Hausfriedensbruch wird erstattet.

HALLSTADT. Baumaterial entwendeten Unbekannte in der Zeit von 9. bis 13. Dezember von einer Baustelle an der Staatsstraße 2244. Die Eisenstützen und Träger lagerten im Freien und haben einen Wert von ca. 1.000 Euro. Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen beim Verladen des Diebesgutes aufgefallen? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

ZAPFENDORF. Sachschaden von ca. 10.000 Euro entstand an einem Pkw, Toyota Yaris, bei einem Wildunfall. Auf der Kreisstraße zwischen Windischletten und Roth prallte eine 35-jährige Autofahrerin am Sonntagabend, gegen 22.30 Uhr, mit einem Wildschwein zusammen, das die Fahrbahn überquerte. Das nicht mehr fahrbereite Auto musste abgeschleppt werden. 

Landkreis Bamberg

Folgenschwerer Fahrstreifenwechsel

Buttenheim   Um einen vorausfahrenden Renault zu überholen, scherte am Sonntagmittag die 50jährige Fahrerin eines Audi auf der A 73, Richtung Norden, nach links aus. Dabei übersah sie den dort mit hoher Geschwindigkeit herannahenden VW eines 43jährigen. Dieser legte eine Vollbremsung hin, um nicht aufzufahren, und wich nach rechts auf den Seitenstreifen aus. Die gleiche Idee hatte der 53jährige Fahrer des Renault, der die gefährliche Situation bemerkt hatte. Dort kam es zu einer Kollision zwischen dem Renault und dem VW, wobei dieser noch in die Außenschutzplanke prallte. Der Fahrer des Renault wurde leicht verletzt. Der Sachschaden summiert sich auf rund 30000 Euro.

Fahrfehler wird teuer

Oberhaid     Als sie am Montagnachmittag auf der A 70, Richtung Bamberg, zum Überholen eines vorausfahrenden Fahrzeugs ansetzte, bemerkte die 21jährige Fahrerin eines Peugeot im Rückspiegel einen mit höherer Geschwindigkeit herannahenden Pkw. Sie lenkte auf den rechten Fahrstreifen zurück, wodurch sich ihr Fahrzeug aufschaukelte, ins Schleudern geriet und in die Mittelschutzplanke prallte. Dabei wurde sie leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 8000 Euro.

OBERHAID. Unbekannte flexten zwischen 5. und 12. Dezember das Vorhängeschloss an der Holztür eines Gartenhauses in der Hangerbergstraße (Verlängerung Fahrradweg Richtung Lauter) auf. Anschließend verschafften sich die Einbrecher Zutritt zu den Räumlichkeiten, nachdem eine weitere Türe gewaltsam geöffnet wurde. Mitgehen ließen die Diebe eine Kettensäge, Marke Stihl, einen Druckluftkompressor sowie einen Schraubstock im Gesamtwert von ca. 1.200 Euro mitgehen. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Wer hat verdächtige Personen/Fahrzeuge beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

WALSDORF. Auf der Strecke zwischen Feigendorf und Kolmsdorf kam einer Opel-Fahrerin am Sonntag, kurz nach 17.45 Uhr, ein Pkw entgegen, der offensichtlich zu weit links fuhr und deshalb den Außenspiegel ihres Autos touchierte. Am Spiegel entstand ein Schaden von ca. 150 Euro. Ohne anzuhalten fuhr der Unfallverursacher davon. Vermutlich dürfte auch der Spiegel des flüchtigen Fahrzeugs beschädigt sein. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BUTTENHEIM. Während der Schulbus-Fahrt von Buttenheim nach Bamberg entwendete am vergangenen Freitag, 6.45 bis 7.45 Uhr,  ein bislang Unbekannter das Smartphone, Huawei P 30 Pro, aus der Jackentasche einer Schülerin. Das schwarze Handy hat einen Zeitwert von ca. 500 Euro. Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Handys erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

ROTHENSAND. Erneut waren Kupferdiebe im Landkreis unterwegs und entwendeten 47 Meter Dachrinne sowie vier Fallrohre im Wert von ca. 2.000 Euro des Vereinsheims im Schlüsselauer Weg. Die Diebe richteten zudem einen Schaden von etwa 1.000 Euro an der verbleibenden Dachrinne an. Wer hat in der Zeit zwischen Freitag- und Sonntagnachmittag verdächtige Beobachtungen gemacht? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Zeugen zu nachfolgenden Unfallfluchten sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310:

MEEDENSDORF. Aus dem Staub machte sich am Montagvormittag ein Verkehrsteilnehmer, der einen Schaden von ca. 1.500 Euro verursachte. Beim Vorbeifahren streifte der unbekannte Fahrzeugführer die offene Heckklappe eines VW-Transporters. Das Fahrzeug parkte in der Hofeinfahrt eines Anwesens in der Steinäckerstraße. Die offene Heckklappe ragte in die Fahrbahn.

HIRSCHAID. Eine böse Überraschung erlebte am Mittwochabend ein 38-Jähriger, als er mit seinem auf dem Pendlerparkplatz in der Maximilianstraße abgestellten Pkw wegfahren wollte. Zwischen 19.00 und 20.30 Uhr stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen das Heck des blauen VW Tiguan und richtete dabei erheblichen Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro an. Der Verursacher fuhr davon, ohne die Polizei zu verständigen. Aufgrund des Schadensbildes dürfte es sich um einen Lkw gehandelt haben.

TÜTSCHENGEREUTH. Stark alkoholisiert war am Montagnachmittag, 13.30 Uhr, eine 36-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße zwischen Tütschengereuth und Walsdorf unterwegs. Dort führten Bauhof-Mitarbeiter Reparaturarbeiten an Leitpfosten durch. Das am Straßenrand stehende Bauhof-Fahrzeug erkannte die Autofahrerin aufgrund ihres Alkoholpegels zu spät und fuhr auf den VW-Transporter auf. Die eingesetzten Polizeibeamten führten an der Unfallstelle einen Alcotest durch, der 2,74 Promille erbrachte.  Zudem stellte sich heraus, dass die Fahrzeugführerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Diese wurde ihr bereits vor Jahren wegen Trunkenheit im Verkehr entzogen. Die Alkoholsünderin musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.