Polizeibericht 15./16. Oktober 2016

Veröffentlicht am 16. Oktober 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Junger Mann in Zapfendorf beraubt

ZAPFENDORF. Bislang unbekannte Täter nahmen einem 21-Jährigen in der Nacht zum Samstag in Zapfendorf gewaltsam die Geldbörse ab und entkamen anschließend unerkannt. Die Kripo Bamberg bittet um Hinweise. Gegen 1.20 Uhr schlugen die Täter den jungen Mann vor einem Zigarettenautomaten in der Bamberger Straße von hinten auf den Kopf. Der 21-Jährige ging bewusstlos zu Boden. Als er wieder zu sich kam, bemerkte er, dass sein Portmonee fehlte. Darin befand sich ein zweistelliger Bargeldbetrag. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Bamberger Polizei verlief zunächst ergebnislos. Der 21-Jährige blieb äußerlich unverletzt, musste aber aufgrund der Bewusstlosigkeit vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten der Kriminalpolizei Bamberg haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die gegen 1.20 Uhr Wahrnehmungen im Bereich der Bamberger Straße gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kriminalpolizei Bamberg zu melden.

Gefahrguttransporter verursacht schweren Verkehrsunfall

HALLSTADT, A 70. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lkws kam es am Freitagabend auf der A 70 im Bereich Hallstadt. Ein 35 jähriger Fahrer war mit seinem Lkw mit Anhänger einer Bamberger Spedition auf der A 70 in Richtung Schweinfurt unterwegs und musste wegen eines technischen Defektes auf dem Standstreifen kurz nach der Ausfahrt Bamberg-Hafen anhalten. Kurze Zeit später befuhr der 58 jährige Fahrer eines Silosattelzuges einer Kulmbacher Spedition, der mit Gefahrgut beladen war, die A 70 in gleicher Richtung. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er mit seinem Sattelzug nach rechts auf den Pannenstreifen und fuhr ungebremst auf den stehenden Pannen-Lkw auf. Beim Aufprall wurde die rechte Seite des Führerhauses des Silozuges vollständig zertrümmert und das gesamte Führerhaus vom Fahrgestell abgerissen. Anschließend kam der Gefahrguttransporter quer zur Fahrbahn zum Stehen. Vom Pannen-Lkw wurde der Aufbau vom Anhänger vollständig abgerissen und nach rechts über die Schutzplanke geschleudert. Der Unfallverursacher konnte sich selbst aus dem völlig zerstörten Führerhaus befreien und wurde vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen ins Klinikum Bamberg zur stationären Behandlung gebracht. Der Fahrer des Pannen-Lkw, der sich zum Zeitpunkt des Unfalls noch im Führerhaus befand, blieb glücklicherweise unverletzt. Die Richtungsfahrbahn Schweinfurt der A 70 war auf Grund der Bergungsarbeiten bis nach 06.00 h noch komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über die Bedarfsumleitung ab der Ausfahrt Hafen geführt. Neben mehreren Streifen der Bamberger Polizei kam auch der Gefahrguttrupp Bayreuth sowie das Technische Hilfswerk und die Feuerwehren Hallstadt und Bamberg zum Einsatz. Der Gesamtsachschaden wird von der Autobahnpolizei Bamberg auf ca. 500.000 Euro geschätzt.      

Gegenverkehr nicht durchfahren lassen

HALLSTADT. Eine VW-Fahrerin befuhr am 15.10.2016, gegen 18.15 Uhr, den Hallstätter Weg. Als sie sich bereits in der dortigen Unterführung befand, welche aufgrund der Enge immer nur für ein Fahrzeug passierbar ist, kam ihr ein anderes Fahrzeug entgegen. Der Fahrer fuhr trotz der Enge ebenfalls in die Unterführung und touchierte den VW der Geschädigten, sodass ein Schaden von ca. 500 Euro an ihrem Fahrzeug entstand. Der Unfallverursacher setzte seinen Weg trotz des Unfalls fort. Zu dem Fahrer des entgegenkommenden Pkw konnte die Frau lediglich angeben, dass er graumelierte Haare hatte und ca. 60 Jahre alt war. Eine weitere Beschreibung liegt nicht vor. Laut der Geschädigten soll ein unbekannter Zeuge vor Ort gewesen sein. Dieser, sowie eventuell weitere Zeugen des Unfalls, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/91 29 – 310 bei der Polizei Bamberg-Land zu melden.

Beifahrertür beschädigt

HALLSTADT. Am 15.10.2016, gegen 16.50 Uhr, stellte eine Frau ihren Pkw VW auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Lichtenfelser Straße ab. Als sie nach ihrem Einkauf wieder zu ihrem Pkw kam, konnte sie einen Schaden an der Beifahrertüre feststellen. Dieser wurde vermutlich durch eine Pkw-Tür oder durch einen Einkaufswagen verursacht. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 0951/91 29 – 310 bei der Polizei zu melden.

Langfinger am Werk

HALLSTADT. Ein 60-jähriger Mann entwendete am frühen Nachmittag des 15.10.2016 in einem Supermarkt in der Emil-Kemmer-Straße Waren im Gesamtwert von 12,60 Euro. Der Diebstahl konnte durch eine Mitarbeiterin bemerkt werden und die Polizei wurde verständigt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

Kennzeichen gestohlen

BAUNACH. Am Ellersgraben wurde in der Zeit vom 14.10 auf den 15.10.2016 das Kennzeichen BA-BZ 69 von einem BMW entwendet. Täterhinweise erbittet die Polizei Bamberg-Land unter der Nummer 0951/91 29 – 310.

Türglaselement eingeschlagen

HALLSTADT. Da es ihm zu lange dauerte, bis die Türe zu einem Treppenhaus geöffnet wurde, hat ein 53-jähriger Mann in der Nacht von Samstag auf Sonntag das Glaselement der Türe mit der Hand eingeschlagen. Es entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Der angetrunkene Mann wird nun wegen Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht.

Graffiti angebracht

KEMMERN. Mehrere Container einer Firma im Langäcker wurden in der Zeit vom 14.10.2016 auf den 15.10.2016 mit Graffiti beschmiert. Hierbei war auffällig, dass auf jedem Container mit schwarzer Farbe die Zahl „187“ geschmiert wurde.

Kennzeichen entwendet

BREITENGÜßBACH. Am Freitag wurde im Laufe des Tages auf dem Pendlerparkplatz in der Lichtenfelser Straße das hintere Kennzeichen eines Toyota Avensis gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Geldbörse entwendet

BURGEBRACH. Am 15.10.2016, in der Zeit von 10.30 Uhr bis 11.50 Uhr, wurde der Geschädigten in der Kellerstraße aus dem Kofferraum ihres unversperrten Pkw VW Fox eine Geldbörse samt Inhalt entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Land unter der Nummer 0951/91 29 -310  zu melden.

Vase ins Gesicht geschlagen

MERKENDORF/MEMMELSDORF. Am Freitagabend kam es zwischen zwei Vereinsmitgliedern zu einem Streitgespräch in der Laubender Straße. Während dieses Streits nahm einer der Kontrahenten unvermittelt eine Keramikvase und warf sie dem anderen ins Gesicht. Der Geschädigte erlitt dadurch eine leichte Platzwunde und ein Hämatom.

Räuber erbeuten Tageseinnahmen

HIRSCHAID. Mit einer beträchtlichen Summe an Bargeld entkamen zwei bislang unbekannte Männer am Samstagabend nach einem Raub auf eine 48-Jährige Mitarbeiterin eines Möbelhauses in Hirschaid. Gegen 19.30 Uhr befand sich die Kassiererin alleine im Haupthaus des Möbelgeschäfts in der Industriestraße und zählte dort die Einnahmen der Kasse. Die beiden Täter verschafften sich Zutritt zu den Geschäftsräumen, bedrängten die Dame und fesselten sie. Anschließend entkamen sie mit dem Bargeld unerkannt. Wie die Täter in das Gebäude gelangt waren, konnte bislang nicht geklärt werden. Die Mitarbeiterin blieb bei dem Überfall unverletzt. Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei, bei der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, verlief vorerst ergebnislos. Die Täter waren bei dem Überfall dunkel gekleidet und maskiert.  Das Fachkommissariat der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Samstagabend, gegen 19.30 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich der Industriestraße in Hirschaid gemacht? Wem sind am Samstagabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Hirschaid aufgefallen? Wer kann sonstige Hinweise zur Tat oder zu den Tätern geben? Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kriminalpolizei Bamberg zu melden.

Überholen trotz Gegenverkehr geht glimpflich aus

ALTENDORF. Am Freitagmorgen wollte er ein 67-jähriger Pkw-Fahrer auf der Staatsstraße von Altendorf Richtung Neuses einen Lkw überholen und übersah dabei den entgegenkommenden Pkw einer 53-jährigen Frau. Nur durch eine Vollbremsung und ein Ausweichen konnte die Frau einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw verhindern. Der 67-jährige Fahrer zog erschrocken nach rechts und stieß gegen den Lkw, den er überholen wollte. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 6000 Euro.

Junge Fußgängerin von Motorrad erfasst

BUTTENHEIM. Am Freitagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße in Buttenheim. Eine 14-jährige Schülerin lief ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn und stieß dort mit einem 52-jährigen Motorradfahrer zusammen. Die Schülerin wurde nur leicht verletzt, der Motorradfahrer, der einen Sturz vermeiden konnte, blieb unverletzt. An seinem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".